Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 22 Minuten

Heizungsbauer Viessmann kauft polnischen Elektrokessel-Hersteller

ALLENDORF/EDER (dpa-AFX) - Der nordhessische Heizungsbauer Viessmann kauft das polnische Unternehmen Kospel. "Mit der Übernahme von Kospel erweitern wir unser Produktportfolio um Durchlauferhitzer, Elektrokessel und Warmwasserspeicher und verbessern unseren Zugang zu Osteuropa", sagte Viessmann-Finanzvorstand Ulrich Hüllmann am Montag in Allendorf an der Eder. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme muss noch von den polnischen Behörden genehmigt werden.

Kospel produziert mit 500 Mitarbeitern an vier polnischen Standorten Durchlauferhitzer, Elektrokessel und Warmwasserspeicher hauptsächlich für die mittel- und osteuropäischen Märkte. Zwei Drittel seiner Produkte setzt das Unternehmen in Polen, Russland und den angrenzenden europäischen Ländern ab. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Koszalin an der Ostsee.

Viessmann investiere strategisch in die Elektrobranche, hieß es weiter. Die Bedeutung von Strom in den Bereichen Heizung und Warmwasserbereitung werde in Zukunft stark zunehmen, sagte Finanzchef Hüllmann. Viessmann hat weltweit 12 000 Mitarbeiter in 74 Ländern. Der Umsatz betrug 2018 rund 2,5 Milliarden Euro. Der Umsatz von Kospel soll den Angaben zufolge im laufenden Geschäftsjahr 30 Millionen Euro erreichen.