Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.402,84
    -508,36 (-1,89%)
     
  • Dow Jones 30

    31.386,33
    -103,74 (-0,33%)
     
  • BTC-EUR

    28.440,91
    +777,84 (+2,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    670,49
    +18,26 (+2,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.473,14
    +54,99 (+0,48%)
     
  • S&P 500

    3.921,68
    -2,00 (-0,05%)
     

Heineken veranstaltet die größte UEFA-Champions-League-Trophy-Tour in Afrika

LONDON, May 11, 2022--(BUSINESS WIRE)--Im Rahmen seiner Bemühungen, die UEFA Champions League (UCL) mehr Fußballfans auf der ganzen Welt näher zu bringen, hat Heineken seine bisher aufwendigste Trophy Tour in Afrika veranstaltet. Die zehntägige Tour, die am 13. April in Abuja, Nigeria, endete, bevor am 28. Mai das Endspiel 2022 stattfindet, umfasste mehrere öffentliche Veranstaltungen, bei denen die UCL-Trophäe an wichtigen Stationen in der Demokratischen Republik Kongo (DRK), Mosambik, Äthiopien und Nigeria präsentiert wurde. Auch Fans aus Ruanda und Kongo-Brazzaville nahmen an der Tour in Nigeria bzw. der DRK teil.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220509006223/de/

Clarence Seedorf on tour with the UEFA Champions League trophy in Ethiopia, as part of the pan-African tour, courtesy of Heineken.

Zu den Veranstaltungen rund um die Tour gehörten Paraden mit offenen Zügen durch die Städte, Spiele mit lokalen Prominenten, UCL-Viertelfinalspiele, Treffen mit den Fans, Fototermine, Medienrunden, Afrobeats-Konzerte und Besuche in den für den Fußball zuständigen Ministerien.

Heineken, das in 192 Ländern auf der ganzen Welt verkauft wird, ist seit 2005 Sponsor der UEFA Champions League. Die Führung des Unternehmens erklärte, dass die afrikaweite Trophäentour für die Saison 2021/2022 so strukturiert sei, dass 50.000 Afrikaner direkt und geschätzte 10 Millionen weitere über die Medienberichterstattung erreicht werden.

Ein Höhepunkt der Trophy-Tour war ein von Heineken gesponsertes Fußballspiel in Lagos, Nigeria. Dabei traten nigerianische Musiksuperstars und Fußballlegenden gegen hochrangige Mitarbeiter der Nigerian Breweries, der örtlichen Heineken-Brauerei und den Botschafter der Trophy-Tour, den professionellen Trainer und ehemaligen niederländischen Mittelfeldspieler Clarence Seedorf an.

Der mit den BET Awards ausgezeichnete Afrobeats-Star Davido war Kapitän des nigerianischen Teams, zu dem auch die ehemaligen nigerianischen Nationalspieler Austin Jay Jay Okocha, Daniel Amokachi und Taribo West gehörten. Zum Team gehörten auch der Rapper M.I. Abaga, der R&B-Sänger Darey und der Marketingdirektor der Nigerian Breweries, Emmanuel Oriakhi. Seedorf führte das Team Heineken an, in dem unter anderem der Finanzdirektor von Nigerian Breweries, Rob Kleinjan, und der Direktor der Lieferkette des Unternehmens, Martin Kochl, spielten.

Das Spiel fand vor einem Afrobeats-Konzert statt, bei dem der afrikanische Superstar Davido und Peruzzi, ein weiterer nigerianischer Sänger der Spitzenklasse, auftraten. Mitglieder des Heineken-Managementteams und Seedorf trafen sich anschließend mit dem nigerianischen Minister für Jugend und Sportentwicklung, Sunday Dare, im MKO-Abiola-Stadion in Abuja, der Hauptstadt des Landes.

Die Union of European Football Associations, der Dachverband von 55 nationalen Fußballverbänden in ganz Europa, organisiert die Champions League als jährlichen Wettbewerb zwischen Fußballvereinen der höchsten Spielklasse. Das Endspiel 2022 ist für den 28. Mai im Stade de France in Paris angesetzt.

„Ziel der Trophy Tour ist es, eine neue Generation afrikanischer Fußballer zu inspirieren und den Fans für ihre Liebe zur UEFA Champions League und zu Heineken zu danken", sagte Bram Westerbrink, Senior Global Director von Heineken.

Die Bedeutung des Kontinents für das Wachstum des Fußballs und der UCL ist eindeutig, so Bram weiter. Mehrere europäische Vereine in den englischen, französischen, italienischen, spanischen und deutschen Ligen haben eine bemerkenswerte afrikanische Anhängerschaft, und viele der Fans organisieren Treffen und Feiern, wenn ihre Lieblingsmannschaften Turniererfolge verzeichnen. Mit mehr als 100 Afrikanern, die derzeit als Profis spielen, mehr als 25 Champions-League-Siegern aus Afrika und rund 300 Millionen afrikanischen Fans hat sich der Fußball als beliebteste Sportart auf dem Kontinent etabliert.

„Genau aus diesem Grund ist Heineken stolz darauf, seine Partnerschaft mit der UEFA Champions League zu feiern", sagte Hans Erik Tuijt, Director, Global Heineken Sponsorships, und fügte hinzu, dass Heineken als Sponsor der UEFA Champions League den höchsten Bekanntheitsgrad auf dem Kontinent habe.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220509006223/de/

Contacts

Enitan Kehinde
Enitan@bhmng.uk
+447899410249

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.