Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 44 Minuten
  • Nikkei 225

    29.125,43
    -559,94 (-1,89%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    45.583,29
    -1.851,57 (-3,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,05
    -63,90 (-4,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

Heil diskutiert mit Allianz für Aus- und Weiterbildung

·Lesedauer: 1 Min.
Hubertus Heil Ende Januar in Berlin

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) diskutiert am Mittwoch mit der so genannten Allianz für Aus- und Weiterbildung über den Ausbildungsmarkt 2021. Für 12.00 Uhr ist ein Presse-Statement des Ministers geplant. Heil hatte kürzlich 2021 zum "Jahr der Ausbildung" ausgerufen. Im Corona-Jahr 2020 sei es noch gelungen, im Bereich der beruflichen Ausbildung eine "Katastrophe abzuwenden" - jetzt stehe eine "Kraftanstrengung" an, sagte er vergangene Woche.

Der Arbeitsminister will deshalb die Ausbildungsprämien für Unternehmen verdoppeln; zudem sollen mehr Firmen als bisher die Prämie bekommen können. Dafür will der Minister die Unternehmensgröße von derzeit 249 Mitarbeiter auf 499 Mitarbeiter verdoppeln. Der Ausbildungs-Allianz gehören neben Vertretern der Bundesregierung und den Ländern auch die Bundesagentur für Arbeit und eine Reihe von Wirtschaftsverbänden an.

hcy/ilo