Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 24 Minuten
  • Nikkei 225

    38.925,50
    +48,79 (+0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    38.712,21
    -35,21 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.027,31
    +627,41 (+1,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.442,27
    +47,23 (+3,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.608,44
    +264,89 (+1,53%)
     
  • S&P 500

    5.421,03
    +45,71 (+0,85%)
     

Heidenheim verliert Spitzenspiel gegen SC Paderborn 07

Heidenheim verliert Spitzenspiel gegen SC Paderborn 07
Heidenheim verliert Spitzenspiel gegen SC Paderborn 07

Der SC Paderborn 07 und der 1. FC Heidenheim 1846 boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:2. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel hatte Heidenheim für klare Verhältnisse gesorgt und einen 3:0-Sieg verbucht.

Kai Klefisch brachte den SCP in der 26. Minute nach vorn. Die passende Antwort hatte Tim Kleindienst parat, als er in der 30. Minute zum Ausgleich traf. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Denis Thomalla vor den 11.946 Zuschauern den dritten Treffer des Spiels für den 1. FC Heidenheim 1846 erzielte. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Mit einem Wechsel – Marvin Pieringer kam für Robert Leipertz – startete Paderborn in Durchgang zwei. Pieringer beförderte das Leder zum 2:2 der Elf von Trainer Lukas Kwasniok in die Maschen (50.). Florent Muslija brachte dem Heimteam nach 52 Minuten die 3:2-Führung. In der 65. Minute änderte Frank Schmidt das Personal und brachte Stefan Schimmer und Norman Theuerkauf mit einem Doppelwechsel für Dzenis Burnic und Florian Pick auf den Platz. Mit Sirlord Conteh und Jannis Heuer nahm Lukas Kwasniok in der 82. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Dennis Srbeny und Uwe Hünemeier. Nach der Beendigung des Spiels durch Schiedsrichter Siebert (Berlin) feierte der SC Paderborn 07 einen dreifachen Punktgewinn gegen Heidenheim.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der SCP im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Mit 66 geschossenen Toren gehört Paderborn offensiv zur Crème de la Crème der 2. Liga. Der SC Paderborn 07 kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon fünf Spiele zurück.

WERBUNG

Nach einer starken Saison steht der 1. FC Heidenheim 1846, kurz vor deren Abschluss, mit 61 Punkten auf einem Aufstiegsplatz. Die gute Bilanz der Gäste hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Heidenheim bisher 17 Siege, zehn Remis und fünf Niederlagen.

Am kommenden Samstag trifft der SCP auf DSC Arminia Bielefeld, der 1. FC Heidenheim 1846 spielt am selben Tag gegen den SV Sandhausen.