Deutsche Märkte geschlossen

HeidelbergCement investiert 400 Millionen Euro ins französische Zementgeschäft

·Lesedauer: 1 Min.

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Der Baustoffkonzern HeidelbergCement <DE0006047004> will sein Zementgeschäft in Frankreich profitabler machen. Das Unternehmen werde deshalb rund 400 Millionen Euro in die Modernisierung der Werke und in die Reorganisation stecken, teilte der Dax <DE0008469008>-Konzern am Mittwoch in Heidelberg mit. So soll etwa das Werk in Gargenville (Yvelines) in ein modernes Mahlzentrum umgebaut sowie die Ofenanlage und der Steinbruchbetrieb stillgelegt werden. Zudem will HeidelbergCement die Organisation des Verwaltungssitzes in Guerville überprüfen und an die Änderungen im Unternehmen anpassen. Dies führe zum Abbau von 162 Arbeitsplätzen, im Gegenzug würden 20 neue Arbeitsplätze entstehen, hieß es weiter. Insgesamt beschäftigt HeidelbergCement nach eigenen Angaben 3400 Mitarbeiter in Frankreich.