Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 34 Minuten

Hedgefonds wetten vor unvorhersehbarem viertem Quartal auf Tech

Hema Parmar, Katia Porzecanski und Katherine Burton
·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Hedgefonds hielten im dritten Quartal hauptsächlich an Investments in Technologiewerten fest, die in diesem Corona-Jahr als sicher wahrgenommen werden. Sie wollten sich damit nicht zuletzt auch gegen die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der US-Wahl absichern.

Wenn sie an diesen Wetten festgehalten haben, hat sich das ausgezahlt. Seit September ist der Nasdaq-Index um 6,8% gestiegen.

Coatue Management verdoppelte in den drei Monaten bis zum 30. September die Anzahl der gehaltenen Tesla-Inc.-Aktien und machte den Hersteller von Elektrofahrzeugen zu seiner zweitgrößten öffentlich bekannt gegebenen Beteiligung. Die Tesla-Aktie war am späten Montag hochgeschnellt, nachdem die Aufnahme des Unternehmens in den S&P-500-Index angekündigt worden war.

Gabe Plotkins Melvin Capital Management kaufte weitere 2,5 Millionen Aktien des Online-Reiseunternehmens Expedia Group Inc. Und Stephen Mandels Lone Pine Capital hat bei DocuSign Inc. zugekauft und weitere Anteile an Shopify Inc., Facebook Inc., Microsoft Corp. und Netflix Inc. erworben.

Bemerkenswerte Verkäufe

Dan Sundheims D1 Capital hat die Beteiligung an Netflix im dritten Quartal um 89% reduziert und mehr als 951.000 Aktien verkauft. Das ist überraschend, da Sundheim den Online-Streaming-Service seit langem optimistisch beurteilt und letztes Jahr sagte, dass der Aktienkurs 1.000 Dollar erreichen könnte. Der Schritt hat sich bisher als vorausschauend erwiesen: Netflix ist bislang im vierten Quartal um 4,2% gefallen und schloss am Montag bei 479,10 Dollar.

Lone Pine reduzierte die Beteiligungen an Amazon.com Inc., Zoom Video Communications Inc. und an Salesforce.com Inc. Maverick, Viking und Tiger senkten ebenfalls ihre Salesforce-Beteiligungen. David Teppers Appaloosa Management, Viking und D1 haben ihre Amazon-Anteile entweder reduziert oder liquidiert.

Es ist unklar, ob Fonds, die einige Engagements in Technologieaktien reduziert haben, dies taten, weil sie das Vertrauen in sie verloren haben, oder ob dies Teil eines Portfolio-Exposure-Plans zur Steuerung des mit steigenden Aktienkursen verbundenen Risikos ist.

Überschrift des Artikels im Original:Hedge Funds Bet on Tech Ahead of Unpredictable Fourth Quarter

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.