Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.476,43
    -32,77 (-0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.257,98
    +16,86 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    33.926,01
    -127,89 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.877,70
    +1,10 (+0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0790
    -0,0121 (-1,1114%)
     
  • BTC-EUR

    21.234,45
    -633,86 (-2,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    535,42
    -1,43 (-0,27%)
     
  • Öl (Brent)

    73,23
    -0,16 (-0,22%)
     
  • MDAX

    29.778,59
    -30,31 (-0,10%)
     
  • TecDAX

    3.338,57
    +2,59 (+0,08%)
     
  • SDAX

    13.494,83
    -5,67 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    27.509,46
    +107,36 (+0,39%)
     
  • FTSE 100

    7.901,80
    +81,64 (+1,04%)
     
  • CAC 40

    7.233,94
    +67,67 (+0,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.006,96
    -193,84 (-1,59%)
     

Hedgefonds wetten an der Börse auf die allergrößten Tech-Boliden

(Bloomberg) -- Hedgefonds haben ihre Wetten auf die Mega-Boliden unter den US-Techwerten ausgebaut und sind dabei laut einer Analyse der Goldman Sachs Group Inc. so entschlossen vorgegangen wie zuletzt vor Beginn der Corona-Pandemie.

Auch das Engagement bei den Herstellern zyklischer Konsumgüter wurde erhöht, wie es am Dienstag in einem Bericht von Bankstrategen um Ben Snider hieß. Indessen stutzten die Hedgefonds ihre Positionen in den Bereichen Energie und Rohstoffe.

“Angesichts des unsicheren Marktumfelds und der schwachen Renditen der letzten Zeit haben die Hedgefonds ihr Leverage reduziert, sich wieder auf Wachstumswerte konzentriert und die Portfoliokonzentration erhöht”, erklärte das Goldman-Team.

Die Gewichtung der 10 größten Portfolio-Positionen stieg den Angaben zufolge im Quartal bis Ende Juni auf 70%, den höchsten Wert seit dem ersten Quartal 2020.

Amazon.com Inc. hat Microsoft Corp. von der Position der beliebtesten Long-Position verdrängt. An der Börse ging es für den weltgrößten Online-Händler im laufenden Quartal 26% voran. Indessen zog die Aktie des Softwareriesen 8% an. Dem Bericht zufolge haben die Hedgefonds auch ihre Wetten auf den Grafikkarten-Spezialisten Nvidia Corp., Apple Inc., Tesla Inc. sowie den Teamsoftware-Entwickler Atlassian Corp. erhöht.

Mit der Fed-Wende ins Falkenlager hat ein Index für Tech-Aktien mit besonders großer Marktkapitalisierung im erstem Quartal 11% nachgegeben, um in den anschließenden drei Monaten weitere 25% abzusacken. Im laufenden Quartal ging es 10% bergauf. Schub brachten Wetten, dass Anzeichen einer Konjunkturabkühlung die US-Notenbank dazu bewegen werden, bei der geldpolitischen Straffung weniger aggressiv vorzugehen.

Mit Blick auf das anstehende Fed-Symposium in Jackson Hole ist der jüngste Optimismus geschwunden. An der Börse gibt es geteilte Meinungen darüber, ob der Anstieg des Nasdaq 100 um fast 13% im Juli mehr war als eine Bärenmarkt-Rally. “Es wird wahrscheinlich noch mehr Ungemach geben”, erwartet Strategin Charu Chanana von Saxo Capital Markets Pte. “Die Märkte preisen den Zinspfad der Fed noch immer unzureichend ein.”

Die Goldman-Studie hat die Bestände von Hedgefonds mit Aktienpositionen im Gesamtvolumen von 2,4 Billionen Dollar analysiert. Der durchschnittliche Fonds legte seit Anfang Juli um 4% zu und verringerte die Verluste im bisherigen Jahresverlauf damit auf 9%.

Innerhalb des Techsektors steigerten die Hedgefonds ihr Engagement im Bereich Anwendungssoftware, in dem sie übergewichtet sind. Es stieg aber auch die Positionierung bei Hardware und Halbleitern, die untergewichtet werden.

Überschrift des Artikels im Original:

Goldman Says Hedge Funds Back Betting Big on Megacap Tech Stocks

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.