Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,93 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,43 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    +15,10 (+0,74%)
     
  • EUR/USD

    1,0820
    -0,0007 (-0,0649%)
     
  • BTC-EUR

    47.732,30
    +88,34 (+0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    -2,04 (-2,60%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,32 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,14 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,78 (-0,28%)
     

HCL Group und UpLink geben im Rahmen der Aquapreneur Innovation Initiative Gewinner der Zero Water Waste Challenge bekannt

L- Roshni Nadar Malhotra, Chairperson, HCLTech along with the two Aquapreneurs at World Economic Forum 2024 (Photo: Business Wire)
L- Roshni Nadar Malhotra, Chairperson, HCLTech along with the two Aquapreneurs at World Economic Forum 2024 (Photo: Business Wire)
  • Die Aquapreneur Innovation Initiative ist eine fünfjährige Investition in Höhe von 15 Millionen US-Dollar zur Förderung der Süßwassersektorinnovation von HCL, einem führenden globalen Konglomerat.

  • Die 10 erfolgreichen Aquapreneure wurden aus einem Pool von 192 globalen Bewerbern ausgewählt

  • Die Gewinner werden einen Geldpreis aus einem Gesamtpool von 1,9 Millionen CHF zur Unterstützung erhalten, um ihre Existenzgründungen zu skalieren und Süßwasserlösungen rund um den Globus zur Verfügung zu stellen.

  • Teilnehmer aus unterschiedlichen Regionen mit bemerkenswerten Beiträgen aus Afrika (16%), Asien (18%), Europa (13%) und anderen Regionen der Welt

  • Von den diesjährigen Gewinnern stammten zwei aus Indien, vier aus Europa, zwei aus Südamerika und zwei aus den Vereinigten Staaten.

DAVOS-KLOSTERS, Schweiz, January 17, 2024--(BUSINESS WIRE)--HCL Group, ein globales Konglomerat und UpLink, die offene Innovationsplattform des Weltwirtschaftsforums, gaben heute die Top 10 der wasserorientierten Unternehmer bekannt, die einen Geldpreis aus einem Gesamtpool in Höhe von 1,9 Millionen CHF im Rahmen der Zero Water Waste Challenge erhalten werden. Die HCL Group tätigte Investitionen in Höhe von 15 Millionen US-Dollar, um Innovationen des Süßwassersektors für fünf Jahre bis zum Jahr 2027 zu fördern. Innerhalb eines Zeitraums von weniger als einem Jahr erbrachte der Beitrag der HCL Group die zehnfache Rendite seiner Investition, als die erste Gruppe der „Aquapreneure" gemeinsam Kapital in Höhe von 54,5 Millionen US-Dollar nach dem Beitritt zum UpLink Innovation Ecosystem beschaffte.

Die Zero Water Waste Challenge ist die zweite von fünf Innovationsherausforderungen im Rahmen der Aquapreneur Innovation Initiative von HCL Group und UpLink. Im Mittelpunkt der diesjährigen Herausforderung stehen die Erfassung und der Schutz der Süßwasservorräte, die Wasserwiederverwendung und das Recycling von Materialien sowie die Wasserersparnis in der Landwirtschaft.

Die Top 10 der wasserorientierten Unternehmer oder „Aquapreneure" wurden aus einem Pool von 192 globalen Bewerbern ausgewählt. Davon stammten die meisten Bewerber aus Afrika (16%), Asien (18%) und Europa (13%). Diese Innovatoren kommen aus acht unterschiedlichen Ländern und bringen hochmoderne innovative Lösungen in Bereichen, wie Grauwasserwiederverwendung, Regenwassererfassung, fortschrittliche Filtrationstechnik, Präzisionslandwirtschaft und Datenanalytik sowie KI ein.

Bei der Bekanntgabe der Gewinner erläuterte Roshni Nadar Malhotra, Vorsitzender von HCLTech: Angesicht der gegenwärtigen globalen Klimakrise und der zunehmenden Verknappung der Süßwasserressourcen kann der dringende Bedarf für innovative Lösungen, unsere Süßwasservorräte zu verwalten, nicht länger übersehen werden. Diese Innovationen verändern unseren Umgang mit Wasser, um seine Nutzung und seinen Erhalt zu optimieren. HCL ist bestrebt, diese Innovationen für positive globale Auswirkungen zu unterstützen. Glückwünsche an die Gewinner der Aquapreneur Innovation Initiative 2024."

Klimaveränderung, Verschmutzung und Übernutzung stellen eine ernsthafte Bedrohung für die globalen Süßwasservorräte dar", so Olivier Schwab, Geschäftsführender Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums . „UpLink und HCL bauen ein Innovationsökosystem für wasserrorientierte Unternehmer im Frühstadium auf, das ihnen die Ressourcen, Expertise und lebenswichtige Finanzierung bieten wird, die sie für ihren Erfolg benötigen. Die von diesen „Aquapreneuren" erstellten Lösungen werden eine wichtige Rolle spielen, um die transformativen Veränderungen herbeizuführen, die für die Gestaltung einer nachhaltigen, wasser-resilienten Zukunft für alle erforderlich sind."

Zwei von zehn der Top-10-Innovatoren wurden ausgewählt, um ihre Lösungen bei der Jahresversammlung des Weltwirtschaftsforums in Davos im Jahr 2023 zu präsentieren:

  • Wir sind äußerst erfreut und demütig, als Zero Water Waste Challenge-Gewinner ausgezeichnet worden zu sein", so Karina Peña, CEO und Mitbegründerin von FieldFactors , „Dieser Gruppe anzugehören wird uns die Möglichkeit bieten, unserer Technologie weltweit Gehör zu verschaffen, indem die Widerstandsfähigkeit der Gemeinschaft gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels erhöht wird. " FieldFactors ist ein Wassertechnologie-Startup-Unternehmen, das zirkuläre Lösungen für städtisches Wassermanagement und Klimaanpassung bietet. Durch Konzentration auf Klimawandelanpassung entwickelt und implementiert das Unternehmen integrierte Lösungen, um städtische Überschwemmungen, Dürre und Hitzebelastung zu bekämpfen, indem die Artenvielfalt durch Grünflächen gefördert wird.

  • Zum Aquapreneur ernannt worden zu sein, bedeutet eine Bestätigung für unsere Vision, die städtische Wasserverschmutzung zu beseitigen", so Asim R. Bhalerao, CEO von Fluid Analytics , Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit HCL und UpLink und dem Weltwirtschaftsforum, um unsere Vision weltweit zum Leben zu erwecken. " Fluid Analytics Inc . ist ein Unternehmen für Wasseranalytik, das bestrebt ist, die städtische Wasserverschmutzung zu bekämpfen. Mithilfe einzigartiger mathematischer und Machine-Learning-Modelle, die durch unterschiedliche Datensätze trainiert wurden, hat Analytics Inc. erfolgreich Lösungen installiert, die mehr als 1,5 Milliarden Liter städtischer Wasserverschmutzung aufzeichnen und die Behandlung und Wiederverwendung von 800 Millionen Liter pro Tag ermöglichen.

Andere Unternehmer, die mit dem Preisgeld der HCL Group ausgezeichnet wurden und Unterstützung von UpLink erhielten:

  • Juan Carlos Escobar , CEO und Mitbegründer und Rina Martínez , Mitbegründerin von AQUAKIT SRL , (Bolivien) – Eine Grauwasserbehandlungstechnologie, die das Recycling von Haushaltsgrauwasser für Nicht-Trinkwasser-Zwecke ermöglicht und die Abwasseremissionen reduziert.

  • Amira Cheniour , Mitbegründerin und CEO und Taher Mestiri , Mitbegründer, Chief Technology Officer von SEABEX SAS (Frankreich) – Eine KI-gestützte Präzisionsbewässerungslösung, die einen digitalen Zwilling verwendet, um Landwirte zu unterstützen, mehr Nahrungsmittel mit weniger Wasser zu produzieren.

  • Gokul Krishna Govindu , CEO von SmartTerra (Indien) – Eine KI-gestützte Analysesoftware, die entwickelt wurde, um Daten zu analysieren und Wasserverluste im städtischen Maßstab zu reduzieren und Umweltnetzwerke aufzubauen.

  • Trupti Jain , Mitbegründer von Naireeta Services Private Ltd (Indien) - Eine Community-basierte Regenwasser-Erntetechnologie, die Regenwasser zur Nutzung in Trockenperioden filtert, injiziert und speichert.

  • Mulundu Sichone , CEO von PYDRO (Deutschland – Ein kosteneffizienter autarker intelligenter Durchflussmesser für Wasserleitungen zur Reduzierung von Wasserlecks, Vermeidung von Rohrbrüchen und Durchführung von Qualitätskontrollen in Echtzeit und im 24/7-Betrieb.

  • Laurence Battaille, CEO und Gregoire de Hemptinne , Mitbegründer von SHAYP (Belgien) - Eine IoT-fähige SaaS-Lösung, die den Wasserverbrauch in Immobiliengebäuden in Echtzeit aufzeichnet, um Gebäudeverwalter zu unterstützen, Leckagen und damit verbundene Schäden zu beseitigen.

  • Greg Newbloom , CEO und Gründer von Membrion (Vereinigte Staaten) – Eine keramische Entsalzungstechnologie, die Metalle, Mineralien und Salze in rauem Industrieabwasser beseitigt - um die Wasseraufbereitung auf kosteneffektive und energieeffiziente Weise zu ermöglichen.

  • Jaime de la Cruz Gonzales , CEO von Kran Nanobubble , (Chile) – Eine Nanobubble-Technologielösung, die die Wassereffizienz in der Landwirtschaft, bei der Wasserbehandlung und in der Aquakultur optimiert.

Zusätzlich zu einer finanziellen Belohnung werden die Gewinner exklusiven Zugang zu Veranstaltungen, Projekten und Gemeinschaften unter Leitung des Weltwirtschaftsforums und seiner Partner erhalten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240117434412/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medienvertreter
Dr. Pooja Arora | pooja_sikka@hcl.com