Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.603,24
    +155,20 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.112,33
    +28,96 (+0,71%)
     
  • Dow Jones 30

    33.792,49
    +502,41 (+1,51%)
     
  • Gold

    1.784,30
    +15,30 (+0,86%)
     
  • EUR/USD

    1,1923
    +0,0058 (+0,49%)
     
  • BTC-EUR

    27.024,60
    -2.171,57 (-7,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    783,14
    -67,21 (-7,90%)
     
  • Öl (Brent)

    73,60
    +1,96 (+2,74%)
     
  • MDAX

    34.198,71
    +176,19 (+0,52%)
     
  • TecDAX

    3.486,12
    -3,25 (-0,09%)
     
  • SDAX

    16.095,46
    +90,54 (+0,57%)
     
  • Nikkei 225

    28.010,93
    -953,15 (-3,29%)
     
  • FTSE 100

    7.062,29
    +44,82 (+0,64%)
     
  • CAC 40

    6.602,54
    +33,38 (+0,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.133,20
    +102,82 (+0,73%)
     

Hazard bittet Real-Fans um Entschuldigung

·Lesedauer: 1 Min.
Hazard bittet Real-Fans um Entschuldigung
Hazard bittet Real-Fans um Entschuldigung

Nachdem Eden Hazard aufgrund seines Verhaltens unmittelbar nach dem Ausscheiden aus der Champions League von den Fans von Real Madrid angefeindet wurde, hat sich der Superstar nun selbst zu Wort gemeldet.

In seiner Story auf Instagram entschuldigte sich der Belgier. "Es tut mir leid. Ich habe heute viele Meinungen über mich gelesen und es war nicht meine Absicht, die Real-Madrid-Fans zu beleidigen", stellte Hazard klar.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Hazard setzt Fokus auf La Liga

"Es war immer mein Traum, für Real Madrid zu spielen, und ich bin hier, um zu gewinnen", schrieb der Flügelstürmer und blickte nach vorne: "Die Saison ist noch nicht vorbei und gemeinsam müssen wir jetzt um La Liga kämpfen! Hala Madrid!" (Service: Tabelle von La Liga)

Nach dem 0:2 gegen den FC Chelsea hatten die Fernsehkameras aufgenommen, wie Hazard mit den Chelsea-Stars Kurt Zouma und Edouard Mendy scherzte und lachte. Das Trio hatte sichtlich Spaß und erzürnte damit die enttäuschten Real-Fans nach dem Aus in der Königsklasse. (Muss Real jetzt mächtig handeln?)

Unter anderem wurde Hazard eine "armselige Mentalität unterstellt".

Real hat Meisterschaft im Blick

Dabei gibt es durchaus einen guten Grund für die Szene. Hazard spielte von 2012 bis 2019 für Chelsea und wechselte dann für 115 Millionen Euro zu Real.

Mit Real hat er jetzt im Titelkampf von La Liga noch alle Chancen auf die Meisterschaft. Vier Spieltage vor dem Ende hat das Team von Trainer Zinedine Zidane nur zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Atlético.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.