Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.860,62
    +405,02 (+1,42%)
     
  • Dow Jones 30

    35.733,72
    +14,29 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    44.539,23
    -738,31 (-1,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.317,24
    +12,13 (+0,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.757,17
    +70,25 (+0,45%)
     
  • S&P 500

    4.695,70
    +8,95 (+0,19%)
     

Hawesko Holding AG: Hawesko-Konzern setzt Wachstumstrend im dritten Quartal fort

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung
11.11.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hamburg, 11. November 2021. Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat heute ihren Neunmonatsfinanzbericht 2021 einschließlich der Zahlen für das dritte Quartal (1. Juli bis 30. September) veröffentlicht. Der Umsatz des dritten Quartals 2021 weist ein Plus von 6 Prozent auf € 145,4 Mio. aus (Vorjahreszeitraum: € 137,7 Mio.). Das EBIT im gleichen Zeitraum beträgt € 7,1 Mio. (Vorjahreszeitraum: € 8,5 Mio.) und liegt somit 16 Prozent unterhalb des Vorjahreswerts. Mit dem dritten Quartal werden in den beiden Jahren 2020/2021 Geschäftsverläufe verglichen, die beide durch die Pandemie beeinträchtigt waren. Das Pandemiegeschehen selbst wies in den beiden Jahren jedoch deutliche Unterschiede auf.

Unser Segment E-Commerce erlebte weiterhin eine starke Nachfrage und steigerte den Umsatz um 6 Prozent. Das Segment Retail verzeichnet im Umsatz einen leichten Rückgang von 1 Prozent. Jacques' bleibt hierbei auf Vorjahresniveau und Wein & Co. liegt 5 Prozent unterhalb des Vorjahreszeitraums. B2B erfreute sich Dank starkem Absatz in den Lebensmitteleinzelhandel über 14 Prozent Zuwachs. Das Konzern-EBIT im dritten Quartal liegt mit € 7,1 Mio. um 16 Prozent unterhalb des Vorjahreswerts von € 8,5 Mio. Treiber hierfür sind zum einen eine Verschlechterung der Werbeeffizienz, zum anderen belasten Einmaleffekte das Ergebnis. Jedes Segment konnte bei der Handelsspanne im dritten Quartal eine Erhöhung erzielen, sodass wir insgesamt eine Rohertragsmarge von 43,7 Prozent ausweisen konnten (Vorjahreszeitraum: 42,0 Prozent).

Im Neunmonatszeitraum (1. Januar bis 30. September) konnte der Konzernumsatz der Hawesko-Gruppe gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent auf € 470,3 Mio. gesteigert werden. Das EBIT des Konzerns stieg dabei um 77 Prozent auf € 38,2 Mio. Der Konzernüberschuss der Hawesko-Aktionäre hat sich auf € 23,9 Mio. fast verdoppelt, das Ergebnis je Aktie betrug € 2,62, nach € 1,44 im Vorjahreshalbjahr.

Der Vorstandsvorsitzende der Hawesko-Gruppe, Thorsten Hermelink kommentiert: "Die Entwicklung der Gruppe entspricht vollkommen unseren Erwartungen. Es wird sehr schwer sein, dass Weihnachtsgeschäft aus dem letzten Jahr mit den besonderen Rahmenbedingungen zu übertreffen. Allerdings sind wir jeden Tag begeistert über die anhaltende sehr hohe Nachfrage nach unseren Produkten."
Vor diesem Hintergrund erwartet der Vorstand der Hawesko-Gruppe für das Geschäftsjahr 2021 unverändert ein Umsatzwachstum von etwa 2 bis 5 Prozent für den Konzern. Nach € 620 Mio. Umsatz in 2020 wird somit ein Umsatz von einer Bandbreite zwischen € 632 und 651 Mio. für das Gesamtjahr 2021 erwartet. Das Konzern-EBIT wird voraussichtlich zwischen € 48 und 55 Mio. liegen (Vorjahr: € 42,2 Mio.), was einer Steigerung zum Vorjahr zwischen 14 und 30 Prozent entspricht.

# # #

Als führende Handelsgruppe für hochwertige Weine, Champagner und Spirituosen erzielte der Hawesko-Konzern 2020 einen Umsatz von € 620 Mio. und ein EBIT von € 42 Mio. Die Hawesko-Gruppe beschäftigt in den Segmenten Retail (Jacques' und Wein & Co.), B2B (insbesondere Wein Wolf, Abayan und Grand Cru Select) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO, Vinos und WirWinzer) rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145 d
22767 Hamburg

Internet:

hawesko-holding.com Konzerninformationen
hawesko.de Großes Sortiment für Weinliebhaber
jacques.de Jacques' Standorte und Online-Angebot
weinco.at Österreichs führender Weinfachhändler
vinos.de Die besten Weine aus Spanien
wirwinzer.de Deutsche Weine direkt vom Erzeuger
tesdorpf.de Traditionsreicher Fine Wine Händler
weinart.de Raritäten und Spitzenweine der Welt
the-wine-company.se Beste Weine für Schweden

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com


11.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Hawesko Holding AG

Große Elbstraße 145 d

22767 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 40 30 39 2100

Fax:

+49 40 30 39 2105

E-Mail:

ir@hawesko-holding.com

Internet:

www.hawesko-holding.com

ISIN:

DE0006042708

WKN:

604270

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Tradegate Exchange

EQS News ID:

1248119


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.