Deutsche Märkte öffnen in 5 Minuten

Zu Hause bleiben und Filme gucken: Netflix profitiert von Corona-Pandemie

·Lesedauer: 1 Min.
Netflix-Logo

Der Streamingdienst Netflix hat enorm von der weltweiten Corona-Pandemie und den damit verbundenen Appellen profitiert, zu Hause zu bleiben. Der Anbieter übersprang zuletzt die Schwelle von 200 Millionen zahlenden Abonnenten, wie am Dienstag aus dem Quartalsbericht des Unternehmens hervorging. Demnach gewann Netflix im vierten Quartal trotz leichter Preisanstiege rund 8,5 Millionen zahlende Nutzer dazu und stand bei fast 204 Millionen.

Im gesamten vergangenen Jahr gewann Netflix 37 Millionen zahlende Nutzer hinzu. Das Unternehmen verbuchte im vergangenen Quartal einen Umsatz von 6,6 Milliarden Dollar (5,4 Milliarden Euro) - das war ein sattes Plus von 21,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gewinn ging allerdings in dieser Zeit von 587 Millionen Dollar auf 542 Millionen Dollar zurück. Trotzdem zogen die Netflix-Aktien im nachbörslichen Handel um über zwölf Prozent an.

Netflix sei "zutiefst dankbar" dafür, seinen Nutzern in diesen herausfordernden Zeiten weltweit einen Ort der "Zuflucht, Verbindung und Freude" anbieten zu können, schrieb das Unternehmen in einer Mitteilung an die Investoren. Binnen zwei Jahren konnte der Streamingdienst seine Nutzer von 111 Millionen Anfang 2018 auf nun 203,7 Millionen beinahe verdoppeln.

Netflix ist unangefochtener Marktführer unter den Streamingdiensten. Ernste Konkurrenz bekommt das Unternehmen aber von Anbietern wie Disney+, Amazon Prime und Apple TV+ - die ebenfalls von der Corona-Pandemie profitieren.

hcy/jm