Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,75 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,20 (+0,68%)
     
  • Gold

    1.802,10
    -3,30 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1770
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    28.733,92
    +1.080,72 (+3,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    786,33
    -7,40 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    72,17
    +0,26 (+0,36%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,25 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,56 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     

Hauptversammlung unterstützt Kurs der Erlebnis Akademie AG

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Erlebnis Akademie AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
19.07.2021 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hauptversammlung unterstützt Kurs der Erlebnis Akademie AG

Bad Kötzting, 19. Juli 2021 - Vorstand und Aufsichtsrat der Erlebnis Akademie AG erhielten auf der heutigen Hauptversammlung in Bad Kötzting erneut große Zustimmung für die langfristige Unternehmensstrategie seitens der Aktionäre. Sämtliche zur Beschlussfassung stehenden Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit angenommen.

"Hinter der Erlebnis Akademie liegt mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 und dem ersten Halbjahr 2021, in dem wir im Grunde komplett geschlossen hatten, eine überaus herausfordernde Zeit. Unsere Mitarbeiter haben in dieser Zeit alles gegeben und die vor dem Hintergrund der Pandemie entstandenen Aufgaben gemeinsam erfolgreich gelöst", berichtet Christoph Blaß, CFO der Erlebnis Akademie AG. "Die positive Bilanz der Hauptversammlung zeigt erneut, dass unsere Aktionäre großes Vertrauen in das Konzept der eak haben und genauso wie wir zuversichtlich in die Zukunft blicken. Nicht zuletzt haben wir mit zwei Neueröffnungen in diesem Jahr bereits gezeigt, dass es in der Pipeline der Erlebnis Akademie immer weiterläuft - auch in der Zeit der Pandemie. Daher ist für die Entwicklung unserer Zukunftsprojekte sowie den Auf- und Ausbau der Baumwipfelpfade auch eine solide Kapitalstruktur wesentlich, die wir in den vergangenen Jahren schaffen konnten."

Die Aktionäre stimmten dem gemeinsamen Gewinnverwendungsvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu, den Bilanzgewinn 2020 in Höhe von 4.492.017,56 Euro auf neue Rechnung vorzutragen und zur weiteren Liquiditätssicherung und für künftige Investitionen in neue Projekte im Unternehmen zu belassen. Weiterhin sprach sich die Hauptversammlung für die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals 2017/I und gleichzeitige Neufassung des genehmigten Kapitals 2021/I aus. Hiermit wird der Vorstand ermächtigt, im Zeitraum bis 2026 das Grundkapital der Gesellschaft, um insgesamt bis zu 1.212.428,00 Euro durch Ausgabe neuer Aktien zu erhöhen.

Mit europaweit elf Baumwipfelpfaden, davon fünf in Deutschland, ist die Erlebnis Akademie AG in diesem Bereich marktführend. Mit dem in diesem Sommer erwartbaren großen Andrang auf die naturnahe Freizeitgestaltung, geht das Unternehmen trotz der pandemiebedingten Schließungen bis in den Juni hinein von einem guten Jahr 2021 aus. Die Arbeiten an den aktuellen Neuprojekten in Kanada und Irland verlaufen nach Plan. Beide Baumwipfelpfade sollen im kommenden Jahr eröffnet werden. Langfristig werden Standorte zusätzlich durch Erweiterungsangebote, wie Abenteuerspielplätze und Gastronomie ausgebaut. Ein Abenteuerspielplatz wurde in der vergangenen Woche am Joint-Venture-Standort in Bachledka eröffnet.

Über die Erlebnis Akademie AG

Die Erlebnis Akademie AG wurde 2001 im oberpfälzischen Bad Kötzting gegründet und zählt heute zu den führenden Anbietern im naturnahen Freizeit- und Erlebnisbereich in Deutschland. Das Unternehmen hat bislang elf Baumwipfelpfade inklusive ergänzender Einrichtungen mit einem Gesamtinvest von über 60 Mio. Euro errichtet. Die deutschen Standorte befinden sich im Schwarzwald, im Nationalpark Bayerischer Wald, auf den Inseln Rügen und Usedom sowie an der Saarschleife. Darüber hinaus wurden zwei Standorte in Tschechien [Lipno nad Vltavou (2012); Krkonose (2017)] sowie jeweils einer in der Slowakei [Bachledova/Hohe Tatra (2017)], in Österreich [Gmunden, Salzkammergut (2018)], in Slowenien [Pohorje (2019)] sowie in Frankreich [Elsass (2021)] errichtet. Die pädagogischen Inhalte wurden jeweils in Kooperation mit renommierten Partnern, wie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, umgesetzt. Im Jahr 2020 besuchten insgesamt mehr als 1,8 Mio. Besucher die Baumwipfelpfade der eak-Gruppe. Neben der Planung von durchschnittlich jährlich drei neuen Baumwipfelpfaden bieten sich zusätzliche konkrete Wachstumsperspektiven durch Erweiterung der bestehenden Anlagen, Ausbau des Merchandising, Gastronomieangebote und Kooperationsmarketing - sowie perspektivisch durch Konzept-Transfer auf andere Naturerlebniswelten.

Kontakt Investor Relations (eak)

Erlebnis Akademie AG
Johannes Wensauer
T +49 9941 / 90 84 84-0
ir@eak-ag.de

Kontakt Investor Relations (Better Orange)

Better Orange IR & HV AG
Frank Ostermair/Vera Müller
T +49 89 / 889 69 06-22
eak@better-orange.de


19.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Erlebnis Akademie AG

Hafenberg 4

93444 Bad Kötzting

Deutschland

Telefon:

09941-908484-0

Fax:

09941-908484-84

E-Mail:

info@eak-ag.de

Internet:

www.eak-ag.de

ISIN:

DE0001644565

WKN:

164456

Börsen:

Freiverkehr in Frankfurt, München (m:access)

EQS News ID:

1219735


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.