Deutsche Märkte geschlossen

Hauptversammlung beschließt Umfirmierung in clearvise AG und legt Grundstein für weiteres Unternehmenswachstum

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: ABO Invest AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
08.10.2020 / 16:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hauptversammlung beschließt Umfirmierung in clearvise AG und legt Grundstein für weiteres Unternehmenswachstum

Wiesbaden, 08. Oktober 2020 - Die ABO Invest AG, ein unabhängiger Stromproduzent aus erneuerbaren Energien mit einem diversifizierten, europäischen Anlagenportfolio, hat ihre außerordentliche Hauptversammlung heute erfolgreich durchgeführt. Im Rahmen der virtuell abgehaltenen Versammlung beschlossen die Aktionäre die Umfirmierung in clearvise AG. Zudem verabschiedete die Hauptversammlung ein neues genehmigtes Kapital. Damit wurde die Eigenkapitalbasis der Gesellschaft gestärkt und die Grundlage für einen nachhaltigen Portfolioausbau geschaffen. So wurde der Vorstand für die nächsten fünf Jahre ermächtigt, das Grundkapital der Gesellschaft einmalig oder mehrmals um insgesamt bis zu 24,5 Mio. neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien zu erhöhen. Alle Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit verabschiedet. Die Präsenz des Grundkapitals lag bei rund 31%.

Petra Leue-Bahns, Vorstand der ABO Invest AG, kommentiert: "Die außerordentliche Hauptversammlung hat mit den getroffenen Beschlüssen den Weg für ein nachhaltiges Unternehmenswachstum geebnet. Für das uns mit Mehrheiten von mehr als 90% entgegengebrachte Vertrauen bestätigt uns, dass wir mit unserer Strategie auf dem richtigen Weg sind. Als künftige clearvise AG mit dem neu ausgerichteten Geschäftsmodell sehen wir uns gut positioniert, um Wachstumschancen auf dem Strommarkt für erneuerbare Energien in den kommenden Jahren für uns nutzen zu können. Erfreulich ist, dass wir ein neues genehmigtes Kapital in der Hinterhand haben. Dies macht uns als Nischenspezialist noch flexibler und verschafft uns mehr Handlungsspielraum, um den Portfolioausbau mit Nachdruck voranzutreiben. Wenn ein Projekt für uns passt, sind wir in der Lage, dies kurzfristig umzusetzen."

Die Prüfung konkreter Projekte in den Bereichen Wind und PV hat für das Unternehmen oberste Priorität. In den vergangenen Monaten hat das Unternehmen bereits Projekte in den Bereichen Photovoltaik und Windkraft mit einem Gesamtvolumen von über 300 MW dahingehend gesichtet, inwiefern sie das bestehende Projektportfolio sinnvoll ergänzen können. Im Zuge der eingeschlagenen Wachstumsstrategie wird sich die künftige clearvise AG auf drei wesentliche Akquisitionsmodelle konzentrieren, um das Portfolio zielgerichtet zu erweitern. Erstens zieht die Gesellschaft im Rahmen des Modells clearSWITCH für Betreiber von Bestandsanlagen ein Sachkapitalanlagemodell in Betracht, d.h. ein Bestandspark würde als Sachkapitaleinlage gegen Aktien getauscht. Als weitere Wachstumsmöglichkeit strebt sie die Kooperation mit kleinen regionalen Entwicklern über das innovative Co-Entwicklungs- und -IPP-Modell clearPARTNERS an. Darüber hinaus ist im Rahmen des Modells clearValue geplant, klassisch durch die Akquisition von neuen oder bestehenden Projekten zu wachsen. Auch Projekte in Sondersituationen mit komplexen technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen kommen aufgrund der langjährigen Betreibererfahrung in Betracht.

"Im Zuge unserer Drei-Säulen-Akquisitionsstrategie haben wir klare Kriterien definiert. Wir fokussieren uns auf Wind-Onshore- und PV-Anlagen in Europa. Dabei sind Projekte in der Größenordnung von 5 bis 50 MW für uns von besonderem Interesse, insbesondere von kleineren Entwicklern", so Leue-Bahns.

Aktuell besteht das etablierte Portfolio mit einer installierten Kapazität von 150 MW aus 15 Windparks in Deutschland, Frankreich, Irland und Finnland sowie einer Biogasanlage. Die künftige clearvise AG profitiert dabei im Megawatt-gewichteten Durchschnitt noch über mehr als acht Jahre lang von festen Einspeisevergütungen und verfügt damit angesichts des aktuell angespannten Marktumfelds über eine sichere Erlösquelle.

Die Abstimmungsergebnisse der außerordentlichen Hauptversammlung sind in Kürze auf der Internetseite der Gesellschaft unter https://www.buergerwindaktie.de/investoren/hauptversammlung.html einsehbar.


Kontakt Investor Relations:
cometis AG
Thorben Burbach
Tel.: +49 (0)611 - 205855-23
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: burbach@cometis.de


08.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

ABO Invest AG

Unter den Eichen 7

65195 Wiesbaden

Deutschland

Telefon:

+49 (0)611 26 765 0

Fax:

+49 (0)611 26 765 599

E-Mail:

info@buergerwindaktie.de

Internet:

www.buergerwindaktie.de

ISIN:

DE000A1EWXA4

WKN:

A1EWXA

Börsen:

Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, München

EQS News ID:

1139809


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this