Suchen Sie eine neue Position?

Handelsüberschuss der Eurozone im Dezember geringer als erwartet

Luxemburg (dapd). Die Eurozone hat im vergangenen Jahr deutlich mehr exportiert als importiert. Insgesamt erzielte der gemeinsame Währungsraum 2012 einen Handelsbilanzüberschuss von 81,8 Milliarden Euro, wie das europäische Statistikamt Eurostat am Freitag in Luxemburg mitteilte. Dabei legten die Ausfuhren um sieben Prozent zu, die Einfuhren stiegen lediglich um zwei Prozent. Im Jahr 2011 war noch ein Defizit von 15,7 Milliarden Euro registriert worden.

Allerdings fiel der Überschuss zum Jahresende mit 11,7 Milliarden Euro etwas geringer aus als zuvor erwartet. So gingen im Dezember sowohl die Exporte um drei Prozent als auch die Importe um sechs Prozent zurück. Im November hatte das Plus revidierten Berechnungen zufolge noch bei 13 Milliarden Euro gelegen.

dapd