Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 52 Minute

Ungarn folgt Deutschland - Sigurdssons Japaner zittern

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Ungarn ist Deutschland bei der Handball-Weltmeisterschaft in der Gruppe A in die Hauptrunde gefolgt. (Handball-WM 2021 vom 13. bis 31. Januar im LIVETICKER)

Das Team von Trainer Istvan Gulyas schlug Uruguay am Sonntagabend in Ägypten 44:18 (16:8) und ist nach zwei Siegen aus zwei Spielen durch. Titelverteidiger Dänemark buchte sein Ticket durch ein nie gefährdetes 39:19 (23:10) gegen den Außenseiter Demokratische Republik Kongo. (Handball-WM 2021: Die Tabellen)

Spanien und Kroatien in der Hauptrunde

Europameister Spanien holte beim schwer erkämpften 27:26 (14:11) gegen Polen seinen ersten Sieg und ist ebenfalls weiter. Mitfavorit Kroatien qualifizierte sich durch einen 28:20 (12:11)-Erfolg über Angola für die zweite Gruppenphase.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Japan mit dem früheren Bundestrainer Dagur Sigurdsson unterlag Katar 29:31 (16:15), steht weiter bei einem Punkt und muss um das Weiterkommen zittern. Drei Teams aus jeder Vierergruppe schaffen es in die Hauptrunde. (Spielplan und Ergebnisse der Handball-WM 2021).

Im letzten Spiel gegen Angola reicht den Japanern aber schon ein Unentschieden fürs Weiterkommen. (Die besten Torjäger der Handball-WM)

Deutschland kampflos weiter

Die deutsche Auswahl hatte nach ihrem klaren Auftaktsieg über Uruguay (43:14) kampflos die zweite Turnierphase erreicht, da das für Sonntag angesetzte Aufeinandertreffen mit Kap Verde wegen neuer Coronafälle beim Gegner abgesagt wurde.

Das Spiel wurde mit 10:0 Toren und 2:0 Punkten für Deutschland gewertet.