Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 45 Minuten
  • DAX

    15.318,58
    +218,45 (+1,45%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.129,35
    +66,29 (+1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.483,72
    -652,22 (-1,86%)
     
  • Gold

    1.778,60
    +5,00 (+0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1326
    -0,0013 (-0,1133%)
     
  • BTC-EUR

    50.381,39
    -236,57 (-0,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.468,46
    +0,53 (+0,04%)
     
  • Öl (Brent)

    69,21
    +3,03 (+4,58%)
     
  • MDAX

    34.202,85
    +312,10 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.833,58
    -4,97 (-0,13%)
     
  • SDAX

    16.417,41
    +189,54 (+1,17%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.151,81
    +92,36 (+1,31%)
     
  • CAC 40

    6.806,51
    +85,35 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.537,69
    -383,91 (-2,41%)
     

HAMMONIA Schiffsholding AG: Ablösung eines Besserungsscheins in Höhe von bis zu USD 2.121.457,00 gegen Zahlung von USD 318.218,55

·Lesedauer: 2 Min.

HAMMONIA Schiffsholding AG / Schlagwort(e): Finanzierung
HAMMONIA Schiffsholding AG: Ablösung eines Besserungsscheins in Höhe von bis zu USD 2.121.457,00 gegen Zahlung von USD 318.218,55

09.11.2021 / 11:41 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Ablösung eines Besserungsscheins in Höhe von bis zu USD 2.121.457,00 gegen Zahlung von USD 318.218,55

Hamburg, den 09. November 2021 - Im Rahmen der erfolgreich umgesetzten Restrukturierungsmaßnahmen im Geschäftsjahr 2015 hatte die HAMMONIA Schiffsholding AG (die "Gesellschaft") verschiedene Besserungsscheine von insgesamt bis zu USD 8,0 Mio. an die an der Restrukturierung beteiligten Banken begeben. Bei den Besserungsscheinen handelt es sich um bedingte Zahlungsverpflichtungen. Die Zahlung hat bei zukünftigen Dividendenzahlungen (oder anderer vergleichbarer Maßnahmen wie Aktienrückkäufe) bis zum jeweiligen Nominalwert zu erfolgen.

Einer dieser Besserungsscheine mit einem Nominalbetrag von ca. USD 1,086 Mio. war Ende November 2019 gegen eine einmalige Zahlung von USD 100.000 erworben worden. Im August dieses Jahres wurde ein weiterer Besserungsschein mit einem Nominalbetrag von rd. USD 1,879 Mio. gegen eine Zahlung von USD 282.000 abgelöst.

Aufgrund eines Waiver Agreement hat die Gesellschaft heute einen weiteren Besserungsschein mit einem Nominalbetrag von USD 2.121.457,00 gegen eine Zahlung in Höhe von USD 318.218,55, entsprechend einer Quote von 15 % des Nominalwerts, abgelöst. Das Waiver Agreement enthält zusätzliche Nachzahlungspflichten für den Fall, dass es bis zum 31. Dezember 2023 zu einer Dividendenzahlung kommen sollte oder die Gesellschaft im gleichen Zeitraum einen oder mehrere der noch ausstehenden Besserungsscheine zu für den Gläubiger besseren Konditionen ablöst.

Ob die verbleibenden Inhaber der Besserungsscheine zu gleichen Konditionen zu einer Ablösung bereit sind, ist derzeit noch offen.

HAMMONIA Schiffsholding AG
Dr. Karsten Liebing

Vorstand

Neumühlen 9
22763 Hamburg

 




 

09.11.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

HAMMONIA Schiffsholding AG

Neumühlen 9

22763 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 40 822 176-0

Fax:

+49 40 822 176-427

E-Mail:

ir@hammonia-schiffsholding.de

Internet:

www.hammonia-schiffsholding.de

ISIN:

DE000A0MPF55

WKN:

A0MPF5

Börsen:

Freiverkehr in Hamburg

EQS News ID:

1247358


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.