Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.785,59
    -760,51 (-1,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.401,88
    -15,99 (-1,13%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Hamburger SV siegt im Spitzenspiel

Hamburger SV siegt im Spitzenspiel
Hamburger SV siegt im Spitzenspiel

Durch ein 2:0 holte sich der Hamburger SV in der Partie gegen FC Hansa Rostock drei Punkte. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der HSV die Nase vorn.

Der Halbzeitpfiff rückte bereits näher, als Ludovit Reis auf einmal zuschlug. Vor 55.000 Zuschauern besorgte der Angreifer das 1:0 für den Tabellenführer. Der Gastgeber führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der Pause stellte die Hansa personell um: Per Doppelwechsel kamen Jonas David und Christian Kinsombi auf den Platz und ersetzten Svante Ingelsson und Kevin Schumacher. László Bénes beförderte das Leder mit einem Linksschuss zum 2:0 zugunsten von Hamburg über die Linie (48.). Gleich drei Wechsel nahm Rostock in der 74. Minute vor. Damian Roßbach, Dennis Dressel und Kai Pröger verließen das Feld für Nils Fröling, Serhat-Semih Güler und Sebastian Vasiliadis. Als Schiedsrichter Benjamin Brand die Partie abpfiff, reklamierte der Hamburger SV schließlich einen 2:0-Heimsieg für sich.

Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – der HSV ist weiter auf Kurs. An der Abwehr von Hamburg ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst fünf Gegentreffer musste der Hamburger SV bislang hinnehmen. Hamburg ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet vier Siege und ein Unentschieden.

WERBUNG

FC Hansa Rostock verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem fünften Rang.

Das nächste Spiel des Hamburger SV findet am 16.09.2023 bei SV 07 Elversberg statt, die Hansa empfängt am selben Tag Fortuna Düsseldorf.