Deutsche Märkte geschlossen

Hamburger und Berliner Polizei auf 1. Mai vorbereitet

HAMBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Ungeachtet der Kontakteinschränkungen in der Corona-Krise bereitet sich die Hamburger Polizei am 1. Mai auf ein reges Demonstrationsgeschehen vor. Von ursprünglich 47 am Tag der Arbeit angemeldeten Aufzügen und Versammlungen seien 38 auch mit Blick auf Infektionsschutzvorkehrungen genehmigt und 5 untersagt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Auch die Berliner Polizei sieht sich für den 1. Mai gut aufgestellt. In diesem Jahr gehe es zuerst darum, den Infektionsschutz durchzusetzen, sagte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus.

Nicht genehmigte Versammlungen würden konsequent aufgelöst, bekräftigte der SPD-Politiker. Rund 5000 Polizisten, auch aus anderen Bundesländern, werden in Berlin im Einsatz sein. Rund 20 Versammlungen mit jeweils bis zu 20 Teilnehmern wurden laut Geisel genehmigt.