Deutsche Märkte geschlossen

Halter AG: Baubeginn Wohn- und Geschäftshaus Industrieplatz in Neuhausen a. R

EQS Group-News: Halter AG / Schlagwort(e): Immobilien
18.06.2020 / 11:18

Baubeginn Wohn- und Geschäftshaus Industrieplatz in Neuhausen a. R.

Im Juni 2020 starten die Vorarbeiten für das Wohn- und Geschäftshaus Industrieplatz. Das 11- stöckige Gebäude bietet Platz für Wohn- und Gewerbeeinheiten und soll Mitte 2022 fertiggestellt werden. Für die Projektentwicklung zeichnet sich die Halter AG verantwortlich.

Mit Blick auf das Rheinfallbecken und direkt am Bahnhof von Neuhausen am Rheinfall gelegen, entsteht das Wohn- und Geschäftshaus am Industrieplatz an einem strategisch wichtigen Ort mitten im Zentrum. Als Teil eines umfassenden Quartierplans setzt es wichtige städtebauliche Akzente.

Das Projekt als Teil der Quartieraufwertung
Das geplante 11-stöckige Hochhaus bietet künftig 76 Mietwohnungen sowie Gewerbeflächen im Erdgeschoss. Es ist das Ergebnis eines 2015 durchgeführten Studienauftrags, der nicht nur ein konkretes Bauvorhaben für einen privaten Investor suchte, sondern mit eben diesem Projekt auch ein Richtprojekt für einen übergreifenden Quartierplan schaffen wollte, der wiederum eine konsequente Umnutzung und Verdichtung des Quartiers vorsieht. Mit ihrem Entwurf «Neighbourhood» ging die Architektengemeinschaft ARGE Blättler Dafflon Architekten AG, Zürich und Tony Freton Architects Ltd, London als Gewinner aus diesem Studienauftrag hervor.

Der Industrieplatz selbst als Teil des Quartierplangebietes ist mit seinem Zugang zu der 2015 neu geschaffenen SBB-Haltestelle und zum Rheinfall von besonderer strategischer Bedeutung. Durch Schaffung von Wohnraum, Platz für Dienstleistungen und öffentlichen Freiraum soll der Ort sinnvoll verdichtet und aufgewertet werden.
Der knapp 40 Meter hohe Bau ist das markanteste Gebäude am Platz und setzt einen städtebaulichen Akzent am Industrieplatz. Die Wohnungen in den oberen Geschossen bieten einen direkten Ausblick auf das Rheinfallbecken. Mit dieser Sichtlinie zum Rheinfallbecken im Westen und Zugang zum Industrieplatz auf der anderen Seite verbindet der Bau die wichtigen Punkte des Platzes. Ein dreigeschossiger Annexbau gestaltet zudem den Übergang zur Industriestrasse und damit zur Nachbarschaft. Im Erdgeschoss dieses Sockelbaus stehen 265 Quadratmeter für Gewerbeeinheiten zur Verfügung. Dieser Bereich ist unterteilbar und soll kleineren Verkaufsräumen für Güter des täglichen Bedarf oder Dienstleistungsbetrieben, wie z. B. einem Coiffeur, Platz bieten.

Die Wohnungen mit je 1.5 bis 4.5 Zimmern richten sich an Ein- und Zweipersonen-Haushalte sowie an Kleinfamilien. Durch die Nähe zum Bahnhof werden sie insbesondere auch Pendler in Richtung Schaffhausen, Winterthur und Zürich ansprechen. Die Wohnungen mit einem modernen Ausbaustandard zeichnen sich insbesondere durch grosszügige Aussenräume sowie 2.60 m hohe Räume aus. Die Mieten bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und bewegen sich zwischen rund 850 CHF für eine 1.5 Zimmer- und rund 2'100 CHF für eine 4.5 Zimmer-Wohnung. Mit der Vermietung der Wohnungen soll im kommenden Jahr begonnen werden.

In der Projektorganisation für die Realisierung fungiert die Eiffage Suisse AG als Totalunternehmer. Totalübernehmer ist die ZSL Invest AG. Bauherrschaft ist die Pensionskasse des Bundes PUBLICA.

Bauablauf
Bereits seit Januar 2020 laufen die Vorbereitungsarbeiten für den Baubeginn. Entsprechend dem Bauablaufplan starteten Anfang Juni zunächst die Bauplatzinstallationsarbeiten. Ab der zweiten Juniwoche beginnen die Räumungsarbeiten innerhalb der derzeitigen Bestandsbauten. Die Rohbauarbeiten werden bis Frühling 2021 andauern, gefolgt von den Ausbauarbeiten bis Anfang 2022. Der Bezug ist für Mitte 2022 vorgesehen.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: Wohn- und Geschäftshaus Industrieplatz, Visualisierung Raumgleiter


Ende der Medienmitteilung



show this