Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 3 Minuten
  • DAX

    12.586,63
    +377,15 (+3,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.452,72
    +110,55 (+3,31%)
     
  • Dow Jones 30

    29.490,89
    +765,38 (+2,66%)
     
  • Gold

    1.717,10
    +15,10 (+0,89%)
     
  • EUR/USD

    0,9900
    +0,0073 (+0,7425%)
     
  • BTC-EUR

    20.157,15
    +657,26 (+3,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    453,48
    +18,12 (+4,16%)
     
  • Öl (Brent)

    84,36
    +0,73 (+0,87%)
     
  • MDAX

    23.313,65
    +643,01 (+2,84%)
     
  • TecDAX

    2.797,54
    +81,08 (+2,98%)
     
  • SDAX

    10.953,57
    +304,75 (+2,86%)
     
  • Nikkei 225

    26.992,21
    +776,42 (+2,96%)
     
  • FTSE 100

    7.029,68
    +120,92 (+1,75%)
     
  • CAC 40

    5.982,70
    +188,55 (+3,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.815,43
    +239,83 (+2,27%)
     

Habeck stellt Gasversorger VNG rasche Staatshilfe in Aussicht

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der Bund hat dem in Schieflage geratenen Gasversorger VNG rasche staatliche Hilfe zugesagt. "VNG hat heute ja offiziell gesagt, dass sie staatliche Unterstützung brauchen, und die werden wir auch hinbekommen", sagte Wirtschaftsminister Robert Habeck am Freitag. "Wir sind auf einem sehr, sehr guten Weg, und das wird zeitnah geklärt werden."

Der Gasversorger VNG - die Nummer 3 auf dem deutschen Markt - ist wegen der Energiekrise in finanzielle Schieflage geraten und hatte deshalb Hilfe vom Staat beantragt. Hintergrund sind ausbleibende russische Gaslieferungen, die nun teuer aus anderen Quellen ersetzt werden müssen.