Deutsche Märkte schließen in 17 Minuten

Habeck holt Ex-BlackRock-Bankerin Elga Bartsch ins Ministerium

(Bloomberg) -- Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck holt die ehemalige BlackRock Inc.-Ökonomin Elga Bartsch als Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik nach Berlin, wie aus einem Bloomberg vorliegenden Regierungspapier hervorgeht.

Bis zum Sommer dieses Jahres habe sie sie das Volkswirtschafts- und Kapitalmarkt-Research des Blackrock Investment Instituts in London geleitet, wo sie Ende Juni auf eigenen Wunsch ausgeschieden sei, um ein längeres Sabbatical anzutreten. Zuvor war sie viele Jahre lang auch in der deutschen Öffentlichkeit sehr präsent als Europa-Chefvolkswirtin der Investmentbank Morgan Stanley.

Mit Bartsch gewinne das Ministerium “tiefe makroökonomische Expertise samt Fiskalpolitik und Geldpolitik”, heißt es in dem Papier. “Durch ihre Forschungen ist sie Expertin für die Risiken des Klimawandels für die Wirtschaft und deren ökonomische Modellierung.”

Die Ernennung ist Teil einer größeren Umstrukturierung des Wirtschaftsministeriums. Der bisherige Leiter der Abteilung I Wirtschaftspolitik, Philipp Steinberg, steht der Anfang Oktober neugeschaffenen Abteilung für Energiesicherheit und Wirtschaftsstabilisierung vor. Bartschs Ernennung muss noch vom Kabinett bestätigt werden.

Überschrift des Artikels im Original:Ex-BlackRock Economist Bartsch Is Hired by German Government

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.