Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.407,07
    +235,14 (+1,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.897,44
    +70,20 (+1,45%)
     
  • Dow Jones 30

    40.374,30
    +86,77 (+0,22%)
     
  • Gold

    2.395,30
    -3,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0892
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.035,95
    +766,71 (+1,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.385,25
    -20,09 (-1,43%)
     
  • Öl (Brent)

    80,15
    +0,02 (+0,02%)
     
  • MDAX

    25.418,28
    +74,85 (+0,30%)
     
  • TecDAX

    3.321,12
    +36,57 (+1,11%)
     
  • SDAX

    14.510,58
    +153,01 (+1,07%)
     
  • Nikkei 225

    39.599,00
    -464,79 (-1,16%)
     
  • FTSE 100

    8.198,78
    +43,06 (+0,53%)
     
  • CAC 40

    7.622,02
    +87,50 (+1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.010,42
    +283,48 (+1,60%)
     

Habeck hält an Solarmodulproduktion in Deutschland und Europa fest

BERLIN (dpa-AFX) -Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat sich erneut für den Erhalt einer Solarmodulproduktion in Deutschland und Europa ausgesprochen. Dann könne man mitreden bei der technischen Entwicklung und "bei den digitalen Systemen, die wir in die Solaranlagen einbauen", sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Berlin beim "Handelsblatt"-Energiegipfel. "Wir sind gut beraten auch aus Resilienzgründen, dass wir jetzt einen Teil des Fertigungswissens in Deutschland und in Europa halten."

Derzeit kämen 90 Prozent der Solarinstallationen aus China. Von den übrigen zehn Prozent komme ein Teil aus Europa und ein kleiner Teil aus Deutschland. Es werde darüber geredet, wie dies gehalten werden könne. Die Frage, ob es in fünf Jahren noch eine Solarindustrie in Deutschland geben werde, beantwortete Habeck mit "Ja".

Das Solarunternehmen Meyer Burger CH0027700852 hatte vergangene Woche mit der Schließung seiner Solarmodulproduktion in Deutschland gedroht und dies mit der Konkurrenz vor allem aus China begründet. Habeck sagte, dass sein Ministerium mit Meyer Burger und mit anderen solaren Herstellern in intensivem, täglichem Kontakt sei.