Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    15.235,35
    +0,99 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.981,46
    +14,47 (+0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    33.677,27
    -68,13 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.744,40
    -3,20 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1960
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    54.078,05
    +1.191,24 (+2,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.395,58
    +101,59 (+7,85%)
     
  • Öl (Brent)

    61,20
    +1,02 (+1,69%)
     
  • MDAX

    32.765,58
    +99,44 (+0,30%)
     
  • TecDAX

    3.510,52
    +23,49 (+0,67%)
     
  • SDAX

    15.763,65
    +33,91 (+0,22%)
     
  • Nikkei 225

    29.620,99
    -130,61 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.917,87
    +27,38 (+0,40%)
     
  • CAC 40

    6.216,22
    +32,12 (+0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.996,10
    +146,10 (+1,05%)
     

H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftsergebnisse 2020

·Lesedauer: 5 Min.

H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftsergebnisse 2020

10.03.2021 / 10:57 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftsergebnisse 2020

- Erholungsentwicklung im Q4-2020 fortgesetzt, vorläufiges operatives Ergebnis übertrifft mit EUR 55,8 Mio. Vorjahr und letzte Prognose

- Ergebnisbeitrag allein im Q4-2020 bei EUR 25,1 Mio.

Salzbergen, 10. März 2021. Die H&R GmbH & Co. KGaA (kurz H&R KGaA; DE000A2E4T77) hat im Geschäftsjahr 2020 nach vorläufigen Berechnungen mit EUR 55,8 Mio. ein besseres operatives Ergebnis (EBITDA - Konzernergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag, sonstigen Finanzierungserträgen und -aufwendungen sowie Abschreibungen und Wertminderungen und Zuschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen) als im Vorjahreszeitraum erreicht (2019: EUR 52,9 Mio.). Es übertraf zugleich die zuletzt im Dezember 2020 auf bis zu EUR 53,0 Mio. aktualisierte Erwartung. Ausgehend vom verbesserten EBITDA schlugen vor allem die höheren Abschreibungen von EUR -56,1 Mio. (2019: -45,5 Mio.), davon rund EUR 5,1 Mio. für Geschäfts- und Firmenwerte, auf die übrigen Ergebnisebenen durch: Das EBIT betrug EUR -0,3 Mio. (2019: EUR 7,4 Mio.), das Ergebnis vor Steuern (EBT) EUR -10,4 Mio. (2019: EUR -1,2 Mio.). Unter dem Strich belief sich das Konzernergebnis der Aktionäre auf EUR -9,0 Mio. (2019: EUR -1,4 Mio.). Erzielt wurde das Ergebnis bei Umsätzen in Höhe von EUR 873,0 Mio. Dies waren rund 18,8 % weniger als im vergangenen Jahr (2019: EUR 1.075,3 Mio.).

Trotz globaler Pandemie und Marktvolatilitäten insgesamt ein robustes Jahr für H&R

Ein wirtschaftlicher Einflussfaktor von übergeordneter Bedeutung war im vergangenen Geschäftsjahr sicherlich die COVID-19-Pandemie mit ihren Folgeauswirkungen. Vor allem die Bemühungen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens führten zu einer enormen direkten Belastung für Volkswirtschaften und gesellschaftliche Strukturen. Mittelbar nahmen die daraus resultierenden Schließungen wichtiger Schlüsselindustrien und die verlangsamte Entwicklung an den globalen Wachstumsmärkten vor allem in der ersten Jahreshälfte wesentlichen Einfluss auf die konjunkturellen Rahmen- und Marktentwicklungen. Sie prägten damit auch unsere Geschäfts- und Ertragsentwicklung, die sich erst in der zweiten Jahreshälfte deutlich aufhellte und im Schlussquartal einen Durchbruch fand: Zum Gesamtjahres-EBITDA trug das Q4/2020 ein vorläufiges operatives Ergebnis von EUR 25,1 Mio. bei (Q4/2019: EUR 8,0 Mio.). Stark zeigten sich auch die übrigen Ergebnisebenen: So betrug das EBIT im vierten Quartal EUR 6,5 Mio. (Q4/2019: EUR -4,0 Mio.). Das Ergebnis vor Steuern (EBT; Q4/2020: EUR 2,3 Mio.; Q4/2019: EUR -6,8 Mio.) und das Konzernergebnis der Aktionäre (Q4/2020: EUR 5,8 Mio.; Q4/2019: EUR -5,4 Mio.) verbesserten sich ebenfalls kräftig. Auf Quartalssicht erlöste das Unternehmen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 11,0 % geringere Umsätze von EUR 223,1 Mio. (Q4/2019: EUR 250,6 Mio.).

Operativer und Free Cashflow 2020 erneut positiv

Auf Gesamtjahressicht gab der operative Cashflow - ausgehend von einem geringeren Konzernergebnis und bei höheren Abschreibungen - gegenüber dem Vorjahr von EUR 95,9 Mio. auf EUR 60,1 Mio. nach. Geringere Mittelabflüsse für Investitionen entlasteten jedoch den Free Cashflow, der von EUR 20,8 Mio. auf EUR 22,0 Mio. anstieg.

Ähnlich auch die Entwicklung für das Q4/2020: Hier gab der operative Cashflow im vierten Quartal 2020 von EUR 24,7 Mio. im Vorjahr auf nun EUR 15,6 Mio. nach. Gleichzeitig erholte sich der Free Cashflow mit EUR 7,7 Mio. ebenfalls deutlich (Q4/2019: EUR -3,8 Mio.).

Die Bilanzsumme lag zum Ende des Geschäftsjahres 2020 bei EUR 745,7 Mio. (31.12.2019: EUR 838,6 Mio.). Das Eigenkapital zum Bilanzstichtag betrug EUR 346,9 Mio. (31.12.2019: EUR 363,4 Mio.). Das Eigenkapital quotiert bei 46,5 % (31.12.2019: 43,3 %).

Für eine vollständige Darstellung der Geschäftsentwicklung inklusive der Segmentberichterstatt-ung und des Jahresabschlusses verweist die H&R KGaA auf die Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020 im April 2021.

Kontakt:
H&R GmbH & Co. KGaA, Leiter Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser
Neuenkirchener Straße 8, 48499 Salzbergen
Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390
Mail: ties.kaiser@hur.com
www.hur.com

Die H&R GmbH & Co. KGaA:
Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R GmbH & Co. KGaA ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:
Diese Insiderinformation enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Insiderinformation gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

 

10.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

H&R GmbH & Co. KGaA

Neuenkirchener Str. 8

48499 Salzbergen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 43 218 321

Fax:

+49 (0)40 43 218 390

E-Mail:

investor.relations@hur.com

Internet:

www.hur.com

ISIN:

DE000A2E4T77

WKN:

A2E4T7

Börsen:

Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1174476


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this