Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.399,65
    +202,91 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,25
    +34,81 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,23 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.832,00
    +16,30 (+0,90%)
     
  • EUR/USD

    1,2168
    +0,0100 (+0,83%)
     
  • BTC-EUR

    47.288,12
    +732,44 (+1,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.486,45
    +50,67 (+3,53%)
     
  • Öl (Brent)

    64,82
    +0,11 (+0,17%)
     
  • MDAX

    32.665,02
    +364,65 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.427,58
    +42,51 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.042,00
    +171,69 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.129,71
    +53,54 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.385,51
    +28,42 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,39 (+0,88%)
     

H&R GmbH & Co. KGaA: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis
21.04.2021 / 07:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

H&R GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Geschäftsbericht 2020

- Trotz deutlicher Corona-Effekte: H&R beendet Geschäftsjahr 2020 mit robustem EBITDA von EUR 55,8 Mio.

- Starkes Schlussquartal Q4-2020 und guter Jahresauftakt 2021

Salzbergen, 21. April 2021. Die H&R GmbH & Co. KGaA (H&R KGaA; ISIN DE000A2E4T77) hat im Geschäftsjahr 2020 ein operatives Ergebnis (EBITDA - Konzernergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag, sonstigen Finanzierungserträgen und -aufwendungen sowie Abschreibungen und Wertminderungen und Zuschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen) von EUR 55,8 Mio. (2019: EUR 52,9 Mio.) erreicht (zu den übrigen Ergebnisebenen vgl. Tabelle "Kennzahlen zur H&R KGaA"). Insgesamt lag das EBITDA damit oberhalb der zuletzt im Dezember 2020 auf bis zu EUR 53,0 Mio. präzisierten Erwartung. Die EBITDA-Marge verbesserte sich um 1,5 % auf 6,4 %. Unter dem Strich belief sich das Konzernergebnis der Aktionäre auf EUR -9,0 Mio. (2019: EUR -1,4 Mio.). Erzielt wurde das Ergebnis bei Umsätzen in Höhe von EUR 873,0 Mio. Dies waren preis- und mengenbedingt rund 18,8 % weniger als im vergangenen Jahr (2019: EUR 1.075,3 Mio.).

Trotz Corona gute Impulse im REFINING Segment
Der Geschäftsbereich Chemisch-Pharmazeutische Rohstoffe mit seinen Segmenten REFINING und SALES erzielte mit einem operativen Ergebnis von EUR 61,1 Mio. (2019: EUR 59,9 Mio.) den Hauptbeitrag zum Konzern-EBITDA. Maßgeblichen Anteil hieran hatte das Raffineriegeschäft, das bei geringeren Umsätzen von EUR 524,6 Mio. mit EUR 35,2 Mio. den EBITDA-Beitrag des internationalen Geschäfts übertraf (EBITDA: EUR 25,9 Mio.; Umsatz: EUR 317,0 Mio.). Beide Segmente stellten sich insgesamt erfolgreich den Belastungen durch die Corona-Pandemie und den Auswirkungen der Eindämmungsmaßnahmen. Etwas schwerer hatte es das Segment KUNSTSTOFFE, da die Schließungen der Automobilindustrie in der ersten Jahreshälfte ihre Bremsspuren bis zum Jahresende hinterließen. Gleichwohl ermöglichten die Restrukturierungsmaßnahmen des Vorjahres Entlastungen auf Kostenseite, so dass das Segment mit EUR -0,4 Mio. ein deutlich verbessertes operatives Ergebnis erzielte (EBITDA 2019: EUR -4,9 Mio.).

Operativer Cashflow 2020 erneut positiv
Auf Gesamtjahressicht gab der operative Cashflow - ausgehend von einem geringeren Konzernergebnis und bei höheren Abschreibungen - gegenüber dem Vorjahr von EUR 95,9 Mio. auf EUR 60,1 Mio. nach. Geringere Mittelabflüsse für Investitionen entlasteten jedoch den Free Cashflow, der von EUR 20,8 Mio. auf EUR 22,0 Mio. anstieg. Die Bilanzsumme lag zum Ende des Geschäftsjahres 2020 bei EUR 745,7 Mio. (31.12.2019: EUR 838,6 Mio.). Das Eigenkapital zum Bilanzstichtag betrug EUR 346,9 Mio. (31.12.2019: EUR 363,4 Mio.). Das Eigenkapital quotiert verbessert bei 46,5 % (31.12.2019: 43,3 %).

Kein Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung geplant
Grundsätzlich hat die H&R für 2020 ein ausschüttungsfähiges Ergebnis nach HGB erreicht. Trotzdem wird die Unternehmensführung der Hauptversammlung vorschlagen, auf die Auszahlung einer Dividende zu verzichten. Zuallererst begründet sich dies durch die höchstvorsorgliche Aufnahme des KfW-Unternehmerkredits und dessen Bedingungen, die eine Ausschüttung bis zur vollständigen Rückzahlung ausschließen. Gleichzeitig hält die Gesellschaft trotz des guten vierten Quartals 2020 und der Fortführung dieses positiven Trends zum Jahresauftakt 2021 ein vorsichtiges und liquiditätsschonendes Haushalten nach wie vor für angebracht. Obwohl H&R die Krise bislang verhältnismäßig gut überstanden hat, sprechen die anhaltend unsicheren wirtschaftlichen Perspektiven in unseren Kernmärkten und bei vielen unserer Kunden dafür, die Mittel im Unternehmen zu halten.

Ausblick
Selbstbewusst, aber auch realistisch formulieren wir unsere Erwartungen für 2021 und setzen uns zunächst als zum Vorjahr verbesserte Zielgröße ein operatives Ergebnis (EBITDA) in der Spannbreite von € 60,0 Mio. bis € 75,0 Mio. Für eine vollständige Darstellung der Geschäftsentwicklung inklusive der Segmentberichterstattung und des Jahresabschlusses verweist die H&R KGaA auf den heute unter www.hur.com - Investoren - Publikationen erscheinenden Geschäftsbericht 2020.

Kennzahlen zur H&R KGaA:

in Mio. €

2020

2019

- / +

 

 

 

 

Umsatzerlöse

873,0

1.075,3

-202,3

Operatives Ergebnis (EBITDA)

55,8

52,9

2,9

in % vom Umsatz

6,4

4,9

1,5

EBIT

-0,3

7,4

-7,7

Ergebnis vor Ertragssteuern

-10,4

-1,2

-9,2

Konzernergebnis nach Steuern

-7,8

0,1

-7,9

Konzernergebnis der Aktionäre

-9,0

-1,4

-7,6

Konzernergebnis je Aktie (€)

-0,24

-0,04

-0,20

Operativer Cashflow

60,1

95,9

-35,8

Free Cashflow

22,0

20,8

1,2

 

 

 

 

 

31.12.20

31.12.19

 

Bilanzsumme

745,7

838,6

-92,9

Konzerneigenkapital

346,9

363,4

-16,5

Eigenkapitalquote (in%)

46,5

43,3

3,2

Mitarbeiter (absolut)

1.585

1.625

-40

 

Kennzahlen der Segmente

in Mio. €

2020

2019

- / +

 

 

 

 

Umsatzerlöse

 

 

 

ChemPharm Refining

524,6

665,0

-140,4

ChemPharm Sales

317,0

376,9

-59,9

Kunststoffe

40,1

43,2

-3,1

Überleitung

-8,7

-9,9

1,2

 

 

 

 

EBITDA

 

 

 

ChemPharm Refining

35,2

29,2

6,0

ChemPharm Sales

25,9

30,7

-4,8

Kunststoffe

-0,4

-4,9

4,5

Überleitung

-4,9

-2,2

-2,7

 

Kontakt:
H&R GmbH & Co. KGaA, Leiter Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser
Neuenkirchener Straße 8, 48499 Salzbergen
Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390
Mail: ties.kaiser@hur.com
www.hur.com

Die H&R GmbH & Co. KGaA:
Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R KGaA ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.


21.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

H&R GmbH & Co. KGaA

Neuenkirchener Str. 8

48499 Salzbergen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 43 218 321

Fax:

+49 (0)40 43 218 390

E-Mail:

investor.relations@hur.com

Internet:

www.hur.com

ISIN:

DE000A2E4T77

WKN:

A2E4T7

Börsen:

Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1186882


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this