Deutsche Märkte geschlossen

Höchststand bei Corona-Neuinfektionen in Lettland

·Lesedauer: 1 Min.

RIGA (dpa-AFX) - In Lettland hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen am Mittwoch mit 453 Fällen binnen 24 Stunden einen Höchststand erreicht. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde in Riga stiegen die seit Beginn der Pandemie im Frühjahr erfassten Fälle in dem baltischen EU-Land damit auf 8848. Insgesamt starben nach offiziellen Daten bisher 105 Menschen in Verbindung mit dem Virus.

Lettland mit seinen knapp 1,9 Millionen Einwohnern verzeichnete im Herbst einen rasanten Anstieg der Infektionsrate. Die Regierung in Riga hatte deshalb zum zweiten Mal den Notstand ausgerufen. Seit Montag an gilt in Lettland ein rund einmonatiger Ausnahmezustand bis zum 6. Dezember, durch den wie bereits im Frühjahr das öffentliche Leben und die wirtschaftlichen Aktivitäten eingeschränkt werden.

Nach Angaben der EU-Behörde ECDC ist die Entwicklung in Lettland aktuell aber noch besser als in Deutschland. In dem Baltenstaat lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen 14 Tagen bei 182,4 - und damit unter dem entsprechenden deutschen Wert von 290,8.