Werbung
Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 44 Minuten
  • DAX

    18.619,73
    -71,59 (-0,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.015,44
    -22,16 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    39.065,26
    -605,78 (-1,53%)
     
  • Gold

    2.340,10
    +2,90 (+0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0852
    +0,0034 (+0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.106,67
    -2.254,23 (-3,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.419,77
    -48,33 (-3,29%)
     
  • Öl (Brent)

    76,58
    -0,29 (-0,38%)
     
  • MDAX

    27.124,80
    -69,05 (-0,25%)
     
  • TecDAX

    3.426,82
    -23,14 (-0,67%)
     
  • SDAX

    15.104,50
    +2,21 (+0,01%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.307,36
    -31,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    8.081,33
    -21,00 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.736,03
    -65,51 (-0,39%)
     

Guirassy spielt 1. FSV Mainz 05 schwindelig

Guirassy spielt 1. FSV Mainz 05 schwindelig
Guirassy spielt 1. FSV Mainz 05 schwindelig

Der 1. FSV Mainz 05 hat noch nicht so recht in die Saison gefunden. In den ersten vier Spielen ging das Heimteam kein einziges Mal als Sieger hervor. An diesem Spieltag verlor man 1:3 gegen den VfB Stuttgart.

Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Serhou Guirassy traf per Rechtsschuss zur 1:0-Führung für den VfB (56.). In der 67. Minute stellte der FSV personell um: Per Doppelwechsel kamen Aymane Barkok und Tom Krauß auf den Platz und ersetzten Jae-sung Lee und Stefan Bell. Leandro Barreiro traf zum 1:1 zugunsten von Mainz (70.). Guirassy brachte den 1. FSV Mainz 05 per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 84. und 97. Minute vollstreckte. Letzten Endes ging Stuttgart im Duell mit dem FSV als Sieger hervor.

Die Abwehrprobleme von Mainz bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. 3:12 – das Torverhältnis des 1. FSV Mainz 05 spricht eine mehr als deutliche Sprache.

WERBUNG

Trotz des Sieges fiel der VfB Stuttgart in der Tabelle auf Platz vier. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der Gäste.

Am kommenden Samstag trifft der FSV auf den FC Augsburg, Stuttgart spielt tags zuvor gegen den SV Darmstadt 98.