Deutsche Märkte geschlossen

"Großartig": Donald Trump feiert Helene-Fischer-Auftritt

Gerade, wenn man denkt, nichts auf dem Twitter-Account des US-Präsidenten könnte einen noch überraschen, taucht auf einmal Helene Fischer dort auf. Donald Trump hat einen Auftritt der deutschen Sängerin retweetet - und offensichtlich gefällt ihm, was er da sieht und hört.

Helene Fischer bekommt Aufmerksamkeit von unerwarteter Seite (Bild: Isa Foltin/WireImage)

Gerade noch hatte US-Präsident Donald Trump eine seiner Twitter-Tiraden über die Medien losgelassen, als er auf einmal ganz positive Töne anschlug. “Great”, also großartig, fand er einen Clip, über den er auf Twitter gestolpert war. Dieser zeigte einen Ausschnitt der “Helene Fischer Show”, in dem Helene Fischer höchstselbst singt.

Wie hatte sich ausgerechnet die deutsche Schlager-Queen auf die Twitter-Seite des US-Präsidenten verirrt? Ursprünglich hatte die US-Sängerin Kaya Jones das kurze Video gepostet. Es stammt aus dem Jahr 2017 und zeigt die “Atemlos”-Sängerin im Duett mit der zwölfjährigen Nachwuchskünstlerin Celine Tam. Gemeinsam singen sie die Ballade “You Raise Me Up” von Secret Garden.

Nach fragwürdiger Empfehlung: Twitter-User wollen "heilen wie Trump"

Jones, die ihrer Twitter-Biografie zufolge nicht nur Fan von Donald Trump ist sondern offenbar auch dem Kampagnenbeirat “Women for Trump” angehört, hatte den Clip geteilt, “weil wir alle heute ein wenig aufgerichtet werden müssen” - eine Anspielung auf den Song-Titel, der übersetzt in etwa “Du richtest mich auf” bedeutet. Diesen Tweet von seiner Wählerin hatte dann eben auch Trump geteilt.

So reagieren die deutschen Twitter-User

Ob nun Helene Fischer selbst es Trump angetan hat oder eher die kleine Tam, die Fernsehzuschauern in den USA auch schon aus Shows wie “America’s Got Talent” bekannt ist, ist aus dem einsilbigen Tweet des Präsidenten nicht ersichtlich. In den Augen deutscher Twitter-Nutzer ist es jedoch natürlich urkomisch, dass die Schlager-Sängerin ins Visier des 73-Jährigen geraten ist.

Helene Fischer selbst hat sich noch nicht zu dem Trump-Kompliment geäußert. Wie man es von der notorisch unpolitischen Sängerin kennt, wird sie das wohl auch nicht.

Video: Trump findet, Corona-Pressekonferenzen sind "Zeit und Mühe nicht wert"