Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    15.729,52
    +55,88 (+0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.143,52
    +10,85 (+0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,33
    -94,42 (-0,27%)
     
  • Gold

    1.861,70
    +5,30 (+0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,2129
    -0,0004 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    33.357,10
    -26,66 (-0,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.005,44
    -5,17 (-0,51%)
     
  • Öl (Brent)

    72,51
    +0,39 (+0,54%)
     
  • MDAX

    34.134,02
    -42,60 (-0,12%)
     
  • TecDAX

    3.503,14
    -5,26 (-0,15%)
     
  • SDAX

    16.344,82
    -48,94 (-0,30%)
     
  • Nikkei 225

    29.291,01
    -150,29 (-0,51%)
     
  • FTSE 100

    7.172,48
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    6.639,52
    +23,17 (+0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.072,86
    -101,29 (-0,71%)
     

Wenigstens einmal behält Großmaul LaVar Ball recht

·Lesedauer: 4 Min.
Wenigstens einmal behält Großmaul LaVar Ball recht
Wenigstens einmal behält Großmaul LaVar Ball recht

Dass sich die Fans eines NBA-Teams einmal so über die Rückkehr eines Sohnes von LaVar Ball freuen würden, hätten vor einigen Jahren wohl auch nur wenige gedacht.

Anfang Mai feierte LaMelo Ball nach einer einmonatigen Verletzungspause sein Comeback im Trikot der Charlotte Hornets. Schon nach nur wenigen Minuten brachte der Rookie die Fans im heimischen Spectrum Center zum Ausrasten. Dem 19-Jährigen war ein Unterhandflip über die Länge des Feldes zu Miles Bridges gelungen.

Bevor er seinen ersten Wurf nach seiner Verletzungspause nahm und traf, hatte er zudem gleich vier Assists verteilt. Auch wenn am Ende mit elf Punkten, sieben Rebounds und acht Assists keine Monster-Zahlen auf dem Scoreboard standen, die Erleichterung über die Rückkehr des Youngsters war groß.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dass sich der jüngste Sprössling aus dem Ball-Clan gleich in seiner ersten NBA-Saison derart gut in sein Team und das Umfeld einfügen würde, war auch in Anbetracht seines charakterlich eher außergewöhnlichen Vaters nicht unbedingt zu erwarten.

LaVar Ball zoffte sich mit Michael Jordan

Noch im vergangenen Jahr hatte dieser mit der Aussage auf sich aufmerksam gemacht, dass er NBA-Legende Michael Jordan locker im Eins-gegen-Eins geschlagen hätte. Jenem Jordan also, den nicht nur viele Fans für den besten Spieler der Geschichte halten, sondern der auch Teambesitzer der Charlotte Hornets ist - dem Team von Ball junior. (Alles Wichtige zur NBA)

Dass sich sein Sohn daher durchaus Tipps von MJ holen könnte, davon hält Papa Ball wenig.

Als er kürzlich von ESPN gefragt wurde, wie oft sich LaMelo von seinem Team-Owner Ratschläge holt, hatte das Großmaul eine klare Antwort parat: "Nie! Was für Ratschläge soll er denn geben? Wann hat er das letzte Mal eine Meisterschaft gewonnen? Das Spiel hat sich verändert. Was soll er ihm schon sagen? Die Charlotte Hornets gab es schon lange, bevor mein Sohn dort ankam. Sie können einigen Jungs dort sagen, wie man gewinnt. Meinem Jungen brauchen Sie das nicht zu sagen!"

Hornets mit LaMelo Ball besser

Blickt man rein auf die Fakten, dann hat der junge Point Guard das Gewinnen durchaus im Blut. Zumindest spielt sein Team mit ihm erfolgreicher.

Laut Cleaning the Glass macht Ball die Offense seines Teams um 2,8 Zähler pro 100 Ballbesitze besser, wenn er auf dem Parkett steht. Zudem agieren die Hornets schneller und der Ball bewegt sich flinker.

In Sachen Defensivarbeit ist bei dem 19-Jährigen zwar noch Luft nach oben, und auch am Wurf muss noch weiter gefeilt werden - trotzdem könnte er einer der kommenden Superstars der NBA werden. Die Art und Weise, welchen Einfluss er bereits in seinem Rookie-Jahr auf sein Team hat, ist beeindruckend.

Vor seiner Verletzung lagen die Hornets im Osten auf Kurs einer direkten Playoff-Teilnahme und waren zeitweise sogar Vierter. Weil der Rookie jedoch einen Monat lang fehlte, rutsche das Team ab. Am Ende reichte es immerhin noch für das Play-In-Tournament, in welchem vier Teams um die letzten beiden Tickets in der Eastern Conference kämpfen.

Selbstbewusstsein bei LaMelo groß

Beim Blick auf die drei Ball-Brüder wird jedenfalls eines deutlich: mit LaMelo ist der jüngste auch der beste.

Lonzo Ball ist inzwischen in seinem vierten NBA-Jahr. Er spielt bei den Pelicans solide, hat aber nicht einen solchen Einfluss wie Bruder LaMelo – und das, obwohl dieser erst in seiner Rookie-Saison ist. LiAngelo, dem mittleren Bruder, war bisher keine wirkliche NBA-Karriere vergönnt (nicht gedraftet, bei den Pistons 2020 nur im Trainingslager).

In Sachen Selbstbewusstsein hat sich Hornets-Profi LaMelo indes viel von seinem Vater abgeschaut. Als er von der New York Times kürzlich gefragt wurde, in welchem Alter er denn in der NBA bereits "vernünftig hätte konkurrieren können", war seine Antwort eindeutig. "Vernünftig konkurrieren? Ich würde sagen, ich war 14, als ich gedanklich schon so weit war", sagte der 19-Jährige.

Er musste sich dann aber doch bis zum NBA-Draft 2020 gedulden, ehe er an Position drei gepickt wurde. Zwei Plätze schlechter als von LaVar Ball prognostiziert. "Man kann sagen, was man will, aber man nimmt den fähigsten und begehrtesten Spieler. Er wird die Nummer 1 sein", hatte er vor der Talenteziehung noch getönt.

Rookie of the Year?

Zwar ging der Point Guard nicht an Position 1 zu den Timberwolves, aber zumindest einmal hat Lavar Ball recht: Sein Sohn ist der fähigste Spieler seiner Draft-Klasse. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Mit seinen Leistungen ist LaMelo Ball heißester Anwärter auf den Award zum Rookie of the Year. Lediglich Nummer-1-Pick Anthony Edwards könnte ihm den Titel streitig machen - allerdings nur, weil Ball längere Zeit verletzungsbedingt gefehlt hatte.

Und auch in Sachen Teamerfolg sieht es gut aus. Im Play-In-Tournament geht es gegen die Indiana Pacers - ein Duell auf Augenhöhe. Bei einem Sieg würden entweder die ersatzgeschwächten Boston Celtics oder die Washington Wizards im Duell um das Playoff-Ticket warten.

Für LaMelo Ball geht es also jetzt in Do-or-Die-Spielen um Alles. Dann kann er zeigen, ob er auch in den größten Drucksituationen abliefern kann.