Suchen Sie eine neue Position?

Großer Windpark im Meer geht offenbar früher ans Netz

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
ABB.BO1.320,35+2,65
SIEMENS.BO1.383,20-1,30

Düsseldorf (dapd). Der Windpark Global Tech I in der deutschen Nordsee kann einem Bericht zufolge früher Strom liefern als das bisher möglich schien. "Wir werden den Park über eine bereits bestehende Converter-Plattform von ABB (BSE: ABB.BO - Nachrichten) anschließen", sagte eine Sprecherin des Netzbetreibers Tennet dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe).

Eigentlich sollte der Windpark, der eine Millionen Menschen mit Strom versorgen soll, dem Bericht zufolge an eine Converterplattform von Siemens (BSE: SIEMENS.BO - Nachrichten) angeschlossen werden. Der Münchener Konzern werde die Plattform aber wegen verschiedener Probleme erst ein Jahr später fertigstellen als geplant. Wie hoch die Belastungen für Siemens aus den Schwierigkeiten bei der Offshore-Windkraft sind, dürfte sich am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2011/12 zeigen.

dapd