Deutsche Märkte geschlossen

Große Investoren wollen Billionen klimafreundlich anlegen

NEW YORK (dpa-AFX) - Im Kampf gegen die globale Erwärmung will eine internationale Initiative großer Versicherungen und Pensionsfonds bis 2050 mehr als zwei Billionen Euro klimaneutral anlegen. Das gab die "Net Zero Asset Owner Alliance" am Montag beim New Yorker UN-Klimagipfel bekannt. Initiator ist die Allianz, Europas größter Versicherer. Er allein hat etwa 800 Milliarden Euro in den Büchern stehen, die angelegt werden müssen.

Beteiligt sind eine ganze Reihe weiterer institutioneller Anleger. Dazu zählen der staatliche französische Pensionsfonds Caisse des Dépots, der kanadische Rentenversicherer CDPQ, sowie die Schweizer Versicherer Zurich und Swiss Re <CH0126881561>. Konkret bedeutet dies, dass diese Investoren nun Einfluss auf die Unternehmen wollen, deren Papiere sie halten, damit diese ihre Geschäftsmodelle "dekarbonisieren" - also die Belastung des Planeten mit Treibhausgasen nicht mehr erhöhen.