Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    18.096,89
    -35,08 (-0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.900,68
    -14,79 (-0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Gold

    2.343,80
    -3,10 (-0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0752
    +0,0008 (+0,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.558,54
    -116,86 (-0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.388,55
    +50,80 (+3,80%)
     
  • Öl (Brent)

    81,48
    -0,09 (-0,11%)
     
  • MDAX

    25.512,00
    -77,93 (-0,30%)
     
  • TecDAX

    3.284,49
    -52,71 (-1,58%)
     
  • SDAX

    14.453,36
    -85,41 (-0,59%)
     
  • Nikkei 225

    38.570,76
    +88,65 (+0,23%)
     
  • FTSE 100

    8.202,71
    +11,42 (+0,14%)
     
  • CAC 40

    7.592,54
    -36,26 (-0,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     

Großbritannien: Industriestimmung hellt sich auf

LONDON (dpa-AFX) -In der britischen Industrie stehen die Signale wieder auf Wachstum. Der entsprechende Einkaufsmanagerindex stieg im Mai um 2,1 Punkte auf 51,2 Punkte, wie das Marktforschungsunternehmen S&P Global am Montag in London nach einer zweiten Schätzung mitteilte. Volkswirte hatten im Schnitt mit einer Bestätigung der Erstschätzung von 51,3 Punkten gerechnet. Damit liegt der Stimmungsindikator wieder über der Expansionsschwelle von 50 Punkten. Die Daten deuten also auf ein Wachstum des Sektors hin.

"Der jüngste Aufschwung war zwar von einem erstarkenden
Inlandsmarkt abhängig, es gibt aber Anzeichen dafür, dass sich die Auslandsnachfrage ebenfalls einer Stabilisierung annähert", kommentierte Rob Dobson, Direktor bei S&P Global Market. Der Optimismus der Unternehmen gehe mit der Verbesserung der aktuellen Bedingungen einher. 63 Prozent der Hersteller erwarteten, dass ihre Produktion in einem Jahr höher sein werde, schreibt Dobson.