Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    15.379,21
    -20,44 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.020,88
    -13,37 (-0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,26 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.834,90
    +3,60 (+0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    -0,0022 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    47.938,22
    -138,75 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.549,74
    +113,96 (+7,94%)
     
  • Öl (Brent)

    65,27
    +0,37 (+0,57%)
     
  • MDAX

    32.499,61
    -165,41 (-0,51%)
     
  • TecDAX

    3.392,10
    -35,48 (-1,04%)
     
  • SDAX

    16.085,25
    +43,25 (+0,27%)
     
  • Nikkei 225

    29.518,34
    +160,52 (+0,55%)
     
  • FTSE 100

    7.137,71
    +8,00 (+0,11%)
     
  • CAC 40

    6.373,72
    -11,79 (-0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,44 (+0,88%)
     

In Großbritannien werden die Gartenzwerge knapp

·Lesedauer: 1 Min.

In Großbritannien werden die Gartenzwerge knapp: Wie die BBC berichtete, gehen den Gartencentern im Vereinigten Königreich die Zwerge aus.

"Brummbrumm": Nachbar sucht Geräuschquelle mit skurrilem Zettel

Grund dafür ist demnach eine stark gestiegene Nachfrage nach den kleinen Figuren während des Corona-Lockdowns; aber auch Lieferschwierigkeiten wegen der tagelangen Blockade im Suez-Kanal spielen eine Rolle.

 "Wir haben leider seit sechs Monaten keinen Gartenzwerg mehr gesehen", sagte Ian Byrne vom Gartencenter Highfield Garden World im westenglischen Gloucestershire dem Sender am Donnerstag. Er macht neben der sprunghaft angestiegenen Nachfrage im Lockdown vor allem Lieferengpässe bei den Rohstoffen verantwortlich - die bärtigen Zwerge werden aus Plastik, Stein oder Beton gefertigt.

"Längstes Kaninchen der Welt": Kaninchen in Großbritannien gestohlen

Auch ganze Zwerge fristen noch in Containern ihr Dasein, nachdem kürzlich ein Containerschiff tagelang den Suez-Kanal blockiert und den Schiffshandel verzögert hatte.

 hcy/ilo

VIDEO: Mehr als 100 menschengroße Puppen im Garten