Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,79 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,15 (+0,68%)
     
  • Gold

    1.802,10
    +0,30 (+0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1767
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • BTC-EUR

    29.236,80
    +256,52 (+0,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    786,33
    -7,40 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    72,17
    +0,10 (+0,14%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,22 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,55 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     

Greiffenberger AG: Neuausrichtung der Finanzstruktur abgeschlossen

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: Greiffenberger AG / Schlagwort(e): Finanzierung
21.07.2021 / 11:04
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Greiffenberger AG: Neuausrichtung der Finanzstruktur abgeschlossen


Augsburg, 21. Juli 2021 - Die Greiffenberger AG hat die strategische Neuausrichtung ihrer Finanzstruktur erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Verkauf der Betriebsimmobilie im Jahr 2020 konnte das vormalige Bankenkonsortium komplett abgelöst und die wesentliche Konzerntochter, die J.N. Eberle & Cie. GmbH im ersten Schritt schuldenfrei aufgestellt werden. Um für das weitere Wachstum und den möglichen zusätzlichen Kapitalbedarf aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie bestens gewappnet zu sein, wurde jetzt eine Neufinanzierung von 7 Mio. Euro gesichert. Darlehensnehmer ist die J.N. Eberle & Cie. GmbH. Darlehensgeber sind zwei namhafte Großbanken. Die Gesamtsumme von 7 Mio. Euro teilt sich auf in Betriebsmittellinien in Höhe von insgesamt 4 Mio. Euro und Förderkredite aus dem Programm der KfW von 3 Mio. Euro.

Darüber hinaus erfolgte bereits im Juni 2021 die Ablösung eines noch ausstehenden Genussscheins in Höhe von 1,45 Mio. Euro auf Ebene der Greiffenberger AG. Die vorzeitige Ablösung des Genussscheins war möglich wegen der überplanmäßig guten Liquiditätssituation. Durch die Ausnutzung der vorzeitigen Rückzahlungsoption konnte der ursprüngliche Rückzahlungsbetrag auf 1,2 Mio. Euro reduziert werden.

Martin Döring, Vorstand der Greiffenberger AG: "Wir haben mit der Aufstellung der Neufinanzierung einen wichtigen Meilenstein erreicht und können somit die Liquidität und das weitere Unternehmenswachstum absichern. Zudem haben wir dadurch größere Planungs- und Handlungssicherheit in der noch anhaltenden Covid-19-Pandemie. Wir freuen uns bereits auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den neuen Bankenpartnern."


Kontakt für Rückfragen:

Greiffenberger AG
Martin Döring
Vorstand

Eberlestraße 28
86157 Augsburg
Tel.: 0821/5212-261
Fax: 0821/5212-275
E-Mail: martin.doering@greiffenberger.de


21.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Greiffenberger AG

Eberlestraße 28

86157 Augsburg

Deutschland

Telefon:

0821 / 5212 261

Fax:

0821 / 5212 275

E-Mail:

ir@greiffenberger.de

Internet:

www.greiffenberger.de

ISIN:

DE0005897300

WKN:

589730

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1220628


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.