Deutsche Märkte geschlossen

Green Cargo verlängert Support-Vereinbarung mit Rimini Street für seine SAP-Anwendungen und ermöglicht es dem Unternehmen, sich auf eine agile IT-Strategie zu konzentrieren

·Lesedauer: 11 Min.

Schwedisches Eisenbahnlogistikunternehmen nennt strategische Partnerschaft, extrem reaktionsfähige Unterstützung und inneren Frieden als Hauptgründe für Verlängerung der Support-Vereinbarung

Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ein globaler Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen, der führende Drittanbieter von Support für Oracle- und SAP-Softwareprodukte und Salesforce-Partner, gab heute bekannt, dass Green Cargo, der staatliche schwedische Eisenbahnlogistikanbieter, mit Rimini Street den Support und die Wartung seiner unternehmenskritischen Plattform SAP ECC 6.0 erneuert und erweitert hat. Green Cargo wechselte erstmals 2017 zum Support von Rimini Street und setzt das äußerst reaktionsschnelle und qualitativ hochwertige Supportmodell des Unternehmens fort, damit sich das Unternehmen weiterhin auf seine Transformationsinitiativen konzentrieren kann – einschließlich der Einführung einer agilen, codearmen Anwendungsstrategie – im Vertrauen darauf, dass seine SAP-Kernanwendungen unter dem Rimini-Street-Support stabil und zuverlässig bleiben.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200923005381/de/

Green Cargo Extends Support Agreement With Rimini Street for Its SAP Applications, Enabling Company to Focus on Agile IT Strategy (Photo: Business Wire)

Der Rimini-Street-Support gibt Green Cargo Vertrauen in die Transformation der IT-Infrastruktur

Green Cargo ist eine staatliche Organisation, die jedes Jahr 22 Millionen Tonnen Fracht transportiert und über ihr Netzwerk fast 300 Standorte in Schweden, Norwegen und Dänemark bedient sowie Verbindungen zu fast 2.000 Zielen in Kontinentaleuropa herstellt. Im Jahr 2019 übernahm ein neues Führungsteam die Leitung von Green Cargo mit dem Ziel, das Unternehmen wieder rentabel zu machen und Schwedens Ziele der ökologischen Nachhaltigkeit zu unterstützen. Zu diesem Zeitpunkt trat ein neuer Chief Information Officer (CIO) in die Organisation ein und erhielt die Aufgabe, eine IT-Strategie zu entwickeln, die eine Grundlage für die Modernisierung der Organisation schaffen und gleichzeitig die großen IT-Risiken mindern sollte. Das Unternehmen setzte sich strategische Ziele, dass Green Cargo bis 2030 die interne Digitalisierung von Prozessen vorantreiben, den Bahnbetrieb automatisieren und bei der Integration umweltfreundlicher Systeme führend sein wird. Letztlich geht es darum, neue Wege zur Beschleunigung der Technologie-, Daten- und Innovationsführerschaft zu finden, um den umweltfreundlichen Wettbewerbsvorteil zu erhalten und eine moderne, offene und skalierbare Plattformarchitektur für das Unternehmen aufzubauen.

Nach dem Finanzcrash im Jahr 2008 musste Green Cargo umfangreiche Kostensenkungsmaßnahmen ergreifen und den gesamten IT-Betrieb auslagern. Ende 2019 war klar, dass dies erhebliche Auswirkungen auf die IT-Investitionen hatte und nicht mehr tragbar war, da alle IT-Systeme, die rationalisiert werden konnten, so weit wie möglich reduziert worden waren. Die Organisation blieb mit zwei Kernsystemen, dem Mainframe und der SAP-Umgebung, zurück, die aufgrund von Anpassungen, die im Laufe der Zeit unter verschiedenen Iterationen der IT-Strategie aufgebaut worden waren, sehr komplex waren. Die erste strategische Entscheidung bestand darin, zu entscheiden, ob man von seiner SAP-Kernumgebung weggehen und in ein mehrjähriges IT-Programm investieren sollte, um das bestehende System zu ersetzen oder einen neuen Ansatz zu finden, um den strategischen Anforderungen des Unternehmens gerecht zu werden.

Low-Code-Plattformen treiben Innovation schneller voran

Ende 2019 beschloss Green Cargo, bei seinen bestehenden Kern-Mainframe- und SAP-Umgebungen zu bleiben. Seine SAP-Systeme würden weiterhin durch die Unterstützung Dritter von Rimini Street unterstützt werden, um dem Unternehmen die Gewissheit zu geben, dass seine Kerngeschäftsanwendungen stabil bleiben, während es einen evolutionäreren Innovationsansatz verfolgt. Die IT versuchte, die Kerninfrastruktur weiterzuentwickeln und einen evolutionären Weg zur Minimierung von Unterbrechungen einzuleiten, indem sie einen Low-Code-Ansatz für Design, Test und Entwicklung neuer Anwendungen verwendete, die sich in die Kerninfrastruktur integrieren und in einer hybriden, Multi-Cloud-Umgebung arbeiten sollten.

Rimini Street ist inzwischen einer von fünf vertrauenswürdigen strategischen Partnern von Green Cargo bei der Umsetzung seines agilen, codearmen IT-Modells. Green Cargo war der Ansicht, dass man sich auf Rimini Street verlassen kann, wenn es darum geht, seine kritische SAP-Plattform für viele Jahre zu sichern, zu stabilisieren und zu verbessern. Darüber hinaus kann Green Cargo, wie alle Kunden von Rimini Street, sein aktuelles SAP-System für mindestens 15 Jahre ab dem Zeitpunkt des Wechsels zum Unternehmen weiter betreiben. Rimini Street hat Green Cargo dabei geholfen, einen massiven Rückstand bei der Geschäftsentwicklung und den Compliance-Aktivitäten abzubauen, der sich zu Zeiten geringer IT-Investitionen aufgebaut hatte. Das Unternehmen konnte das SAP-Kernsystem stabilisieren, das FI/CO, HR, Gehaltsabrechnung, Supply Chain Management, Business Warehouse, Customer Relationship Management und Prozessorchestrierung umfasst. Eine große Herausforderung war die Datenduplizierung zwischen verschiedenen Systemen aufgrund stark fragmentierter Geschäftsprozesse.

„Unser Ziel ist es, einen IT-Fahrplan zu erstellen, der sich an den Geschäftsanforderungen orientiert und dabei enorme Investitionen und die Risiken der Migration auf andere Plattformen vermeidet, einschließlich der Unterbrechung unseres Geschäfts und des Risikos, dass die IT-Systeme, die unser Zugnetz unterstützen, ausfallen", so Ingo Paas, CIO, Green Cargo. „Zu wissen, dass wir mit Rimini Street einen vertrauenswürdigen strategischen Partner haben, der die Stabilität unseres SAP-Kernsystems gewährleistet, bedeutet, dass wir das Vertrauen und die Fähigkeit haben, uns auf die Ausführung und Weiterentwicklung unserer Geschäftsziele zu konzentrieren. Rimini Street konzentriert sich ausschließlich auf den Support und ist unglaublich kundenorientiert, was bedeutet, dass es ständig bestrebt ist, die Messlatte höher zu legen und neue Wege zu finden, um qualitativ hochwertige und kosteneffektive Unterstützung für unser Geschäft zu liefern."

Langfristig plant das IT-Team, den Endpunkt für seine Dienstleistungen durch eine stärkere Integration mit den Geschäftsprozessen seiner Kunden zu ändern, um die Transparenz zu erhöhen und zu zeigen, wie seine Bahndienstleistungen Teil der Kernproduktionsprozesse seiner Kunden sind. Für die Zukunft erwartet es eine vollständige Automatisierung der Beziehungen zu seinen Kunden durch innovative Produkte, die nahtlos in deren Lieferketten integriert sind. Die Organisation wird weiterhin mit Rimini Street zusammenarbeiten, um Wege zur Verbesserung ihrer SAP-Plattform zu finden. Gemeinsam haben die Unternehmen 24 spezifische Initiativen zur Verbesserung der Leistung ihres SAP-Systems identifiziert, wie z. B. die Modernisierung der Benutzeroberfläche, sodass auf die Anwendung auch auf mobilen Geräten zugegriffen werden kann.

Wie alle Kunden von Rimini Street profitiert Green Cargo von dem flexiblen Premium-Level-Supportmodell für Unternehmenssoftware des Unternehmens, einschließlich des branchenführenden Service Level Agreement (SLA) mit 10-minütigen Reaktionszeiten für alle kritischen Fälle der Priorität 1. Darüber hinaus wird jedem Kunden ein Primary Support Engineer (PSE) zugeteilt, der von einem Team funktioneller und technischer Experten unterstützt wird, die durchschnittlich 15 Jahre Erfahrung mit dem Softwaresystem des Kunden haben.

„Die strategische Überprüfung, die Green Cargo vorgenommen hat, spiegelt die IT-Herausforderungen wider, denen viele unserer europäischen Kunden heute gegenüberstehen, und unterstreicht, dass die Unterstützung durch Dritte eine strategische Rolle für Unternehmen spielt, die ihren Ansatz bei der Anwendungsentwicklung und -bereitstellung verändern", sagte Mark Armstrong, General Manager für Europa, den Nahen Osten und Afrika, Rimini Street. „Indem Green Cargo die Last der Verwaltung seiner SAP-Kernanwendungen wegnimmt, kann sich das Unternehmen auf die Entwicklung seiner agilen Low-Code-Strategie konzentrieren, was dazu beiträgt, dass das Unternehmen auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleibt. Rimini Street bietet weit mehr als die 50-prozentigen Einsparungen bei den jährlichen Support-Honoraren eines Kunden – wir können eine strategische Rolle in den langfristigen IT-Strategien unserer Kunden spielen, durch die sie bis zu 90 % der Gesamtkosten für den Support einsparen können. Und was noch wichtiger ist: Wir geben unseren Kunden die Gewissheit, dass sie sich darauf konzentrieren können, wie die IT einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen kann."

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ist ein internationaler Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für Enterprise-Software, der führende Drittanbieter von Supportleistungen für Oracle- und SAP-Softwareprodukte sowie Salesforce-Partner. Das Unternehmen bietet ein ultra-reaktives, integriertes Premium-Applikationsmanagement und Support-Dienste, mit denen Lizenznehmer von Unternehmenssoftware bedeutende Kosten einsparen, Ressourcen für Innovationen freisetzen und bessere Geschäftsergebnisse erreichen können. Mehr als 2.100 Fortune-500-, Fortune-Global-100-, mittelständische Unternehmen, Organisationen des öffentlichen Sektors und andere Organisationen aus einem breiten Spektrum von Branchen vertrauen auf Rimini Street als ihren vertrauenswürdigen Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen. Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie http://www.riministreet.com, folgen Sie @riministreet auf Twitter und besuchen Sie Rimini Street auf Facebook und LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich nicht um historische Tatsachen, sondern um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen werden im Allgemeinen begleitet von Wörtern wie „möglicherweise", „sollte", „würde", „planen", „beabsichtigen", „annehmen", „glauben", „schätzen", „vorhersagen", „potenziell", „scheinen", „anstreben", „weiterhin", „zukünftig", „werden", „erwarten", „Prognose" oder anderen ähnlichen Wörtern, Wendungen oder Ausdrücken. Alle Aussagen, die sich auf die Erwartungen von Rimini Street hinsichtlich der erwarteten Verwendung der Erlöse aus dem in dieser Pressemitteilung beschriebenen Angebot beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten hinsichtlich der Geschäfte von Rimini Street und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich davon abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten umfassen unter anderem die Dauer und die wirtschaftlichen, betrieblichen und finanziellen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Geschäft von Rimini Street sowie die Maßnahmen, die von Regierungsbehörden, Kunden oder anderen als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ergriffen werden; katastrophale Ereignisse, die das Geschäft von Rimini Street oder das unserer aktuellen und zukünftigen Kunden stören; Änderungen im Geschäftsumfeld, in dem Rimini Street tätig ist, einschließlich Inflation und Zinssätze sowie allgemeine finanzielle, wirtschaftliche, regulatorische und politische Bedingungen, die die Branche, in der Rimini Street tätig ist, beeinflussen; nachteilige Entwicklungen in anhängigen Rechtsstreitigkeiten oder in staatlichen Untersuchungen oder neue Rechtsstreitigkeiten; der Bedarf und die Fähigkeit von Rimini Street, zusätzliche Eigen- oder Fremdfinanzierung zu günstigen Bedingungen zu beschaffen, und die Fähigkeit von Rimini Street, Cashflows aus der Geschäftstätigkeit zu generieren, um erhöhte Investitionen in die Wachstumsinitiativen von Rimini Street zu finanzieren; die Angemessenheit der liquiden Mittel von Rimini Street, um unseren Liquiditätsbedarf zu decken; die Bedingungen und Auswirkungen der ausstehenden 13,00 % Vorzugsaktien der Serie A von Rimini Street; Änderungen bei Steuern, Gesetzen und Vorschriften; wettbewerbsfähige Produkte und Preisgestaltung; Schwierigkeiten bei der profitablen Verwaltung des Wachstums; die Kundenakzeptanz der kürzlich eingeführten Produkte und Dienstleistungen von Rimini Street, einschließlich unserer Application Management Services (AMS), der erweiterten Datenbanksicherheit bei Rimini Street und der Dienstleistungen für die Salesforce Sales Cloud und Service-Cloud-Produkte, zusätzlich zu anderen Produkten und Dienstleistungen, die Rimini Street voraussichtlich in naher Zukunft einführen wird; den Verlust eines oder mehrerer Mitglieder des Management-Teams von Rimini Street; die Ungewissheit über den langfristigen Wert der Beteiligungspapiere von Rimini Street; und jene Risiken, die unter der Rubrik „Risikofaktoren" im Quartalsbericht von Rimini Street auf Formular 10-Q, das am 5. August 2020 eingereicht wurde, und im Prospektnachtrag vom 14. August 2020 im Zusammenhang mit dem übernommenen öffentlichen Angebot der Stammaktien von Rimini Street, das am 18. August 2020 endete und von Zeit zu Zeit durch andere Einreichungen von Rimini Street bei der Securities and Exchange Commission aktualisiert wurde, erörtert wurden. Weiterhin kommen in den zukunftsgerichteten Aussagen die Erwartungen, Pläne oder Prognosen von Rimini Street hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Ansichten zum Datum dieser Mitteilung zum Ausdruck. Rimini Street geht davon aus, dass nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen zu einer Veränderung der Einschätzungen von Rimini Street führen werden. Während sich Rimini Street das Recht vorbehält, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, lehnt Rimini Street diesbezügliche Verpflichtungen ausdrücklich ab, sofern sie nicht gesetzlich vorgeschrieben sind. Es wird darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf die Einschätzungen von Rimini Street nach dem Datum dieser Mitteilung nicht als verbindlich angesehen werden dürfen.

© 2020 Rimini Street, Inc. Alle Rechte vorbehalten. „Rimini Street" ist eine in den USA und anderen Ländern gesetzlich geschützte Marke von Rimini Street, Inc., und Rimini Street, das Rimini Street-Logo und Kombinationen davon sowie weitere mit TM gekennzeichnete Marken sind Marken von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Marken bleiben Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber, und sofern nichts anderes angegeben ist, erhebt Rimini Street keine Ansprüche auf eine Zugehörigkeit zu, Billigung von oder Verbindung mit derartigen Markeninhabern oder anderen in dieser Mitteilung genannten Unternehmen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200923005381/de/

Contacts

Michelle McGlocklin
Rimini Street, Inc.
+1 925-523-8414
mmcglocklin@riministreet.com