Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 32 Minuten

Auch Grünen-Chefin will Solarstrom auf allen neuen Dächern

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock fordert, künftig alle neu gebauten Häuser und später auch alle sanierten Häuser verpflichtend mit einer Solaranlage auszustatten. "Die Dächer in Deutschland müssen endlich zu Kraftwerken werden", schreibt Baerbock in einem Forderungskatalog, aus dem das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Freitag) zitiert.

Jedes Dach ohne Solaranlage sei eine vertane Chance für den Klimaschutz und eine verbrauchsnahe Stromversorgung, so die Grünen-Chefin. "Deshalb sind bereits erste Bundesländer und Kommunen vorangegangen und haben bei Neubauten Solaranlagen auf den Dächern zum Standard gemacht. Dies muss nun endlich bundesweit gesetzlich für Wohn- und Gewerbegebäude verankert werden (...)." In einem zweiten Schritt müsse dies auch bei jeder Dachsanierung geschehen.

An diesem Freitag berät der Bundestag über die von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) vorgelegten Reformpläne für einen schnelleren Ausbau des Ökostroms, die Kritiker für unzureichend halten. Auch SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch hatte bereits eine "konsequente und verpflichtende Nutzung" geeigneter Flächen für Ökostrom-Anlagen, "mindestens alle geeigneten Dächer öffentlicher Gebäude und privater Neubauten" gefordert.