Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 25 Minuten
  • Nikkei 225

    39.149,96
    -58,07 (-0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    38.949,02
    -23,39 (-0,06%)
     
  • BTC-EUR

    57.299,08
    +4.484,39 (+8,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.947,74
    -87,56 (-0,55%)
     
  • S&P 500

    5.069,76
    -8,42 (-0,17%)
     

Grüne Woche: Messe hofft auf mehr Besucher als im Vorjahr

BERLIN (dpa-AFX) -Der Chef der Messe Berlin hofft bei der Grünen Woche ab Freitag auf deutlich mehr Besucher als im Vorjahr. "Bei der letzten Grünen Woche hatten wir 300 000 Personen. Wenn ich mir anschaue, wie wichtig diese Thematik ist und wie viel mehr wir in diesem Jahr noch zu bieten haben, würden wir sagen, da müssen 10 Prozent Steigerung sicherlich möglich sein", sagte Mario Tobias am Mittwoch bei einer Pressekonferenz zur Grünen Woche. "Wir denken, dass wir die 300 000 locker reißen werden, sofern keine Streiks im öffentlichen Personennahverkehr und kein Blitzeis kommt."

Bei der Grünen Woche präsentieren sich dem Messe-Chef zufolge dieses Jahr rund 1400 Aussteller aus mehr als 60 Ländern. "Wir werden rund 300 Fachthemen-Foren und Konferenz haben, von großen politischen bis Fachthemen der einzelnen Branchenvertreter", sagte Tobias. Inhaltlich dürften die Bauernproteste der vergangenen Tage und die Subventionen für die Landwirtschaft zu den wichtigsten Diskussionsthemen gehören. Messe-Chef Tobias lud alle Beteiligten ein, die Debatten von der Straße auf das Messegelände zu holen.

Für Verbraucherinnen und Verbraucher ist die Messe ab Freitagmorgen geöffnet. Die Messe öffnet bis zum 28. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr (am 26. Januar bis 20.00 Uhr). Die Ticketpreise für die Grüne Woche sind im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen: Eine Tageskarte kostet dieses Jahr 16 statt zuvor 15 Euro. Der Eintritt für eine Familie liegt bei 35 Euro.