Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    15.260,73
    +26,57 (+0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.977,42
    -1,42 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.743,90
    -0,90 (-0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1913
    +0,0009 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    50.584,48
    +40,34 (+0,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.290,14
    +62,60 (+5,10%)
     
  • Öl (Brent)

    60,13
    +0,81 (+1,37%)
     
  • MDAX

    32.634,52
    -103,03 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    3.467,61
    -15,51 (-0,45%)
     
  • SDAX

    15.639,93
    -67,60 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    6.897,32
    -18,43 (-0,27%)
     
  • CAC 40

    6.179,09
    +9,68 (+0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     

Größtes Gemälde der Welt wird zugunsten von armen Kindern versteigert

·Lesedauer: 1 Min.
Sacha Jafri mit seinem Werk

Der britische Künstler Sacha Jafri will das von ihm geschaffene größte Gemälde der Welt zugunsten von armen Kindern versteigern.

Wie Jafri am Donnerstag in Dubai erläuterte, will er mit dieser Aktion umgerechnet 24,5 Millionen Euro einnehmen und "helfen, die Welt zu verändern". Das Werk "Journey of Humanity" (Reise der Menschheit) misst 1500 Quadratmeter, wurde aber vor der Versteigerung in 70 Stücke aufgeteilt. Die Auktion ist auf einen Zeitraum von zwei Jahren angelegt.

Internet-Zugang für die ärmsten Gemeinschaften

Jafri stellte die farbigen und gerahmten Teilwerke mit ihren unterschiedlichen Maßen in einer Ausstellung an den Wänden des Atlantis-Hotels in Dubai vor. Zusammengelegt wären sie so groß wie zwei Fußballfelder. Als sein Rezept zur Veränderung der Welt nannte der 44-jährige Künstler, dass den ärmsten Gemeinschaften ein Internet-Zugang verschafft werden müsse. So werde es möglich sein, Bildung und eine "wirkliche Erziehung" für die Kinder zu gewährleisten.

"Von einem Verrückten": Munch selbst schrieb abfälligen Spruch auf sein Gemälde "Der Schrei"

Jafri arbeitete sieben Monate lang 18 bis 20 Stunden am Tag, um die Reise der Menschheit fertigzustellen. Er benötigte mehr als 5000 Liter Farbe und rund tausend Pinsel. Die Arbeit war im September abgeschlossen und wurde inzwischen als größtes Kunstwerk der Welt ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Jafri ließ in seine Arbeit Anregungen von Kinder-Kunstwerken einfließen, die ihm aus 140 Ländern zugeschickt wurden.

ao/noe

VIDEO: Weltgrößtes Gemälde für den guten Zweck