Deutsche Märkte geschlossen

Der größte Rivale von Disney World ist wieder im Geschäft

Motley Fool Investmentanalyst

Einige Freizeitparks in Zentralflorida haben letzte Woche nach einer 11-wöchigen Unterbrechung wiedereröffnet. Legoland Florida war der erste große Betreiber, der am letzten Montag seine Tore wieder öffnete. Comcasts (WKN:157484) Universal Orlando folgte am Freitagvormittag, obwohl es bereits früher in der Woche für Mitarbeiter und Karteninhaber geöffnet gewesen war.

Der nächste große Akteur, der seine Drehkreuze öffnen wird, ist SeaWorld Entertainment (WKN:A1T8QH). Der Betreiber von Attraktionen zum Thema Meereslebewesen wird seine Trocken- und Wasserparks am Donnerstag eröffnen. Disney (WKN:855686) wird Mitte Juli mit einer stufenweisen Wiedereröffnung beginnen. Universal Orlando ist seinem größeren Rivalen auf den Fersen, aber bis zum Wiedereintritt von Disney in den Markt kann noch viel passieren.

Das neue Normal

Gesichtsbedeckungen, Temperaturkontrollen und Regen haben die Menschen letzte Woche nicht von Universal Orlando ferngehalten. Auch wenn nur eine begrenzte Anzahl von Gästen für die Vorpremieren zur Wochenmitte zugelassen war, beschwerten sich einige immer noch über lange Schlangen an den Fahrgeschäften und in den Restaurants.

Die soziale Distanzierung zwingt die Parkbetreiber dazu, die Anzahl der Gäste, die eine Attraktion normalerweise erleben können, zu reduzieren. Bei Achterbahnzügen und anderen mehrreihigen Fahrgeschäften wird jede zweite Reihe leer gehalten. Selbst wenn an einigen Verpflegungs- und Getränkestandorten mobil bestellt werden kann, fühlten sich die Schlangen viel länger als üblich an, da nicht alle Konzessionsstände geöffnet sind und die Leute nach Verpflegungsmöglichkeiten schreien. Das ist auch die einzige Ausnahme, bei der das Tragen von Masken gelockert wird.

Ist das Tragen einer Schutzmaske über Nase und Mund bei einer Achterbahnfahrt seltsam? Ja, natürlich. Ich habe am Mittwoch an der Passholder-Preview bei Universal Orlando teilgenommen, und das Tragen einer Maske bei The Incredible Hulk Coaster – einer ziemlich intensiven Achterbahn mit sieben Inversionen und einer Spitzengeschwindigkeit von 67 Meilen pro Stunde – war nicht ideal. Doch sobald die Achterbahn ins Rollen kommt, beginnt das Adrenalin zu fließen, und das Letzte, worüber man sich Sorgen macht, ist die Gesichtsbedeckung.

Trotz all der Kritiker der Maskenpflicht, die davor warnten, dass die Gesichtsbedeckungen bei Fahrten wegfliegen oder die Leute beim Herumlaufen ohnmächtig werden könnten, war es nur ein weiterer Tag im Park. Es ist nicht gerade Business as usual, aber Business as unusual ist ein Sprungbrett zur Normalität.

Finanziell gesehen wird dies für die Parkbetreiber nicht leicht sein. Die Begrenzung der Gästezahlen bei gleichzeitiger Aufstockung des Personals zur Durchsetzung sozialer Distanzierung und verbesserter sanitärer Standards wird es schwer machen, in absehbarer Zeit Gewinne zu erzielen. Die Parks haben zu dieser Jahreszeit viel kürzere Öffnungszeiten als üblich, und SeaWorld schließt seine Parks im Laufe dieses Monats an ausgewählten Wochentagen. Der Sommer ist normalerweise die Hauptreisezeit in Zentralflorida, aber das wird in diesem Jahr nicht der Fall sein.

Bei der Öffnung unter weniger als idealen Bedingungen geht es jedoch nicht darum, über Nacht schwarze Zahlen zu schreiben. Für Freizeitparkbetreiber geht es darum, die Mitarbeiter wieder an die Arbeit zu bringen und das Geschäft mit den Jahreskarten wieder zu starten. Viele der neuen Fahrgeschäfte und Attraktionen, die in den Parks von Disney World und SeaWorld eine große Anziehungskraft ausüben sollten, werden wahrscheinlich nicht einmal diesen Sommer eröffnet. Die Parkbetreiber werden wahrscheinlich den gleichen Ansatz wie die Filmstudios verfolgen, indem sie ihre geplanten Frühlings- und Sommerprojekte auf später in diesem Jahr – wenn nicht sogar auf den nächsten Sommer – verschieben, wenn die Besucherzahlen wieder auf einem akzeptableren Niveau sind.

Das ist der erste Schritt, um den Motor der Branche wieder in Gang zu bringen. Die pandemiebedingten Hürden in den Parkhäusern, die marode Reiselage und die Rezessionsängste werden das Gewinnpotenzial in diesem Sommer in Grenzen halten. Das Geschäft ist nicht gut, aber im Moment ist das besser als nichts.

The post Der größte Rivale von Disney World ist wieder im Geschäft appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 05.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt Comcast und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney und Short Juli 2020 $115 Calls auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2020