Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 12 Minuten
  • Nikkei 225

    23.481,85
    -34,74 (-0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,13 (-0,10%)
     
  • BTC-EUR

    11.089,06
    +36,04 (+0,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    263,89
    +2,43 (+0,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     
  • S&P 500

    3.465,39
    +11,90 (+0,34%)
     

Gold vor der nächsten Rallye? 3 Gründe, warum ich lieber bei diesem Dividendenaristokraten mit 7,18 % Dividendenrendite bleibe!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Steht Gold vor der nächsten Rallye? Fest steht jedenfalls, dass das Edelmetall innerhalb dieses Börsenjahres wieder einiges an Boden gutmachen konnte. Der Crash, die wirtschaftlichen Unsicherheiten und auch eine Menge Angst und Panik haben zu einer Rallye geführt, die jetzt weitergeschrieben werden könnte.

Erste Analysten verweisen auf Inflation und die weiteren Unsicherheiten. Und auf ambitionierte Kursziele von 3.000 US-Dollar oder sogar 5.000 US-Dollar je Feinunze. Möglicherweise sogar innerhalb der kommenden drei, vier, fünf Jahre. Mal sehen, was hieraus wird.

Ich jedenfalls bleibe lieber in die Aktie von Dividendenaristokrat AT&T (WKN: A0HL9Z) investiert. Warum? Ganz einfach: Zum einen, weil ich hier nicht bloß auf Angebot und Nachfrage spekulieren muss. Sondern auch, weil mir hier das zukünftige Renditepotenzial konservativer und sicherer erscheint. Lass uns das im Folgenden etwas näher inspizieren.

1. Dividendenrendite 7,18 %

Ein erster Grund, warum ich lieber auf die Aktie von AT&T setze, hängt dabei mit der Dividende selbst zusammen. AT&T schüttet derzeit eine Quartalsdividende von 0,52 US-Dollar aus, die bei einem derzeitigen Aktienkurs von 28,93 US-Dollar (18.09.2020, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite von 7,18 % entsprechen würden. Definitiv ein attraktiver Wert.

Das wiederum zeigt mir: Bei der Aktie von AT&T gibt es einen Gewinn, der real zu einer Rendite führt. Und eben nicht bloß Angst, Panik, Inflation oder andere weiche Faktoren, die man als Investor bei der Bewertung berücksichtigen müsste. Nein, als Investor kann ich mich hier voll und ganz auf Gewinne, das Unternehmen und den Markt konzentrieren. Zugleich ist die Dividende sehr sicher. Aber das ist eigentlich bereits der zweite Faktor, der für mich eher für den US-Dividendenaristokraten spricht.

2. Sichere 7,18 % Dividendenrendite?

Ist eine Dividende jemals 100%ig sicher? Nein, natürlich nicht. Dividendenkürzungen kann es in wirtschaftlich schwierigen Zeiten natürlich geben. In den letzten Monaten haben wir das teilweise auch gesehen. Bei der Aktie von AT&T könnte die Ausgangslage glücklicherweise jedoch anders sein. Und bedeutend positiver.

Zum einen ist hier die Dividendenhistorie mit über 35 Jahren stets konstanter und sogar jährlich erhöhter Dividenden. Das ist ein wertvoller Indikator dafür, dass die Dividende vergleichsweise sicher sein könnte. Zumindest für die Vergangenheit. Aber auch die Zukunft macht Mut.

AT&T konnte im letzten Quartal ein Ergebnis auf bereinigter Basis von 0,83 US-Dollar erreichen, was zeigt: Mit einem Ausschüttungsverhältnis von 62,65 % ist die Dividende ausreichend vom Ergebnis gedeckt. Tatsächlich ist sogar Spielraum für schwächere Ergebnisse vorhanden, ohne dass das Management die Dividende tangieren muss.

Die Aktie von AT&T zeigt somit auch eine gewisse defensive Klasse in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Für mich ist das vielleicht sogar ein vierter Grund, weshalb der Dividendenaristokrat interessanter sein könnte als Gold. Aber widmen wir uns jetzt unserem planmäßigen dritten Grund.

3. Die günstige Bewertung

Wer sich den Chart vom Goldpreis anschaut, der erkennt, dass Gold ebenfalls zu Volatilität neigt. Derzeit ist der Kurs auf einem Hoch und die ambitionierten Kursziele machen zwar Mut, dass das Edelmetall weiter steigen könnte. Historisch gesehen folgt auf ein Gold-Hoch jedoch häufig ein Tief. Auch wenn auf die Tiefs wieder neue Hochs folgen, was man fairerweise ebenfalls anführen kann.

Die Aktie von AT&T ist jetzt jedoch relativ gesehen auf einem Tiefpunkt. Das wiederum führt zu einer günstigen Bewertung, was sich einerseits in der derzeitigen Dividendenrendite von fast 7,2 % äußert. Aber auch in anderen, fundamentalen Kennzahlen zeigt: Gemessen am letzten Quartalsergebnis läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis beispielsweise bei ca. 8,7, was auch jetzt in Anbetracht der eigentlich hohen Bewertungen vieler Aktien preiswert sein könnte.

Dividendenaristokrat AT&T besitzt daher nicht bloß Dividendenqualität, sondern könnte auch eine klassische Value-Aktie sein. Das könnte eine Ausgangslage für solide (Dividenden-)Renditen über die nächsten Jahre und Jahrzehnte sein.

Der Dividendenaristokrat als Gold-Alternative!

Gold in der Nähe des Hochs kaufen? Für mich keine clevere Entscheidung. Ich würde lieber auf die defensive Dividendenklasse von AT&T mit der günstigen Bewertung setzen. Möglicherweise werden hier über die kommenden Jahre, vielleicht Jahrzehnte, bessere Renditen und Dividenden auf die Investoren warten.

The post Gold vor der nächsten Rallye? 3 Gründe, warum ich lieber bei diesem Dividendenaristokraten mit 7,18 % Dividendenrendite bleibe! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von AT&T. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020