Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 49 Minuten
  • DAX

    15.622,77
    +19,53 (+0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.120,22
    +7,89 (+0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    33.876,97
    +586,89 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.784,40
    +1,50 (+0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,1901
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    26.437,85
    -945,27 (-3,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    748,00
    -102,35 (-12,04%)
     
  • Öl (Brent)

    73,15
    -0,51 (-0,69%)
     
  • MDAX

    34.266,06
    +67,35 (+0,20%)
     
  • TecDAX

    3.506,21
    +20,09 (+0,58%)
     
  • SDAX

    16.019,95
    -75,51 (-0,47%)
     
  • Nikkei 225

    28.884,13
    +873,20 (+3,12%)
     
  • FTSE 100

    7.090,95
    +28,66 (+0,41%)
     
  • CAC 40

    6.617,18
    +14,64 (+0,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.141,48
    +111,10 (+0,79%)
     

Gold ist gut, Bitcoin ist besser

·Lesedauer: 5 Min.

SkyBridge Capital, der von Anthony Scaramucci gegründete Hedgefonds mit über 7 Milliarden US-Dollar in AUM, hat seine Unterstützung für Bitcoin verdoppelt. Der Wall Street Riese setzt weiterhin auf die älteste Kryptowährung und vergleicht Gold und Bitcoin.

Der Co-Chief Investment Officer der Organisation, Troy Gayeski, erklärt, dass Gold zwar eine gute Zukunft bevorsteht, man aber lieber auf das digitale Äquivalent setze. Gayeski, der auch ein leitender Portfoliomanager bei SkyBridge Capital ist, sieht das Vertrauen in Bitcoin durch die institutionellen Anleger steigen. Diese Form der Adaption und der daraus folgenden (möglichen) hohen Investitionen in Bitcoin könnte sich positiv auf den BTC Preis auswirken.

Bitcoin Preis Allzeithoch bei 100.000 USD

Der Gründer der Vermögensverwaltungsfirma Skybridge Capital, Anthony Scaramucci, ist ebenfalls von Bitcoin überzeugt. Scaramucci sagte einen Bitcoin Preis von 100.000 US-Dollar bis zum Jahresende voraus. Grund für das rekordverdächtige Allzeithoch ist die steigende Nachfrage nach dem Asset:

„Dort draußen gibt es keine großen Mengen an Angebot, aber die Nachfrage ist sehr stark.“

Zu diesem Zeitpunkt hielt SkyBridge Capital bereits über eine halbe Milliarde US-Dollar in Bitcoin. Des Weiteren erklärte Scaramucci, dass Bitcoin in jede Altersvorsorge gehört. Der Mitgründer von SkyBridge Capital sagte:

„Die Menschen können innerhalb ihres 401k-Renten-Planes ohne große Steuerkonsequenzen handeln. Falls wir recht mit der Entwicklung von Bitcoin haben sollten und ich dein Finanzberater wäre, dann würde ich dir sagen, dass in den nächsten 100 Jahren Menschen diese Technologie für einen großen Teil des Handels nutzen werden.“

Er behauptete außerdem, dass Bitcoin in den nächsten zehn Jahre möglicherweise das (digitale) Asset mit der besten Performance sein könnte. Scaramucci glaubt, dass der langfristige Chart von Bitcoin dem von Amazon ähnelt und „sobald das Netzwerk vollständig skaliert, […] wirst du auf diese Situation schauen und sagen: OK, es ist viel weniger spekulativ als gedacht“.

Bitcoin und Gold: Ein Bild von BeInCrypto.com
Bitcoin und Gold: Ein Bild von BeInCrypto.com

Gold und Bitcoin oder Gold oder Bitcoin?

Während Gold lange das „Safe Heaven Asset“ schlechthin war, setzen nun immer mehr Anleger auf digitales Gold in Form von Bitcoin. Und das nicht nur, weil Bitcoin aufgrund seines Aufbaus deflationär gestaltet ist, sondern auch ein enormes Wachstumspotenzial mit sich bringt. Gayeski erläutert dazu:

„Wir werden bei Bitcoin und Krypto bleiben, weil wir einfach glauben, dass es mehr Aufwärtspotenzial gibt.“

Trotzdem hat Gayeski auch etwas für Gold übrig, was den Preis gegenüber dem inflationären Dollar angeht. Gayeski prognostizierte:

„Die Wahrscheinlichkeit, dass Gold seinen Aufwärtstrend fortsetzt, ist ziemlich hoch und wird im Laufe des nächsten Jahres neue Höchststände erreichen.“

Der Trader Konstantin Kaiser erläutert dazu:

Gold ist nach wie vor altbewährt und wird sicherlich auch von Krisenzeiten und Inflationen profitieren. Da Bitcoins Marktkapitalisierung aber nur einen Bruchteil von Gold ausmacht, ist das Wachstumspotenzial von Bitcoin, ganz generell gesprochen, natürlich wesentlich höher. Hinzu kommt, dass Bitcoin wesentlich einfacher zu erwerben ist, denn Goldkäufe werden zunehmenden erschwert, wohingegen Bitcoin Käufe immer einfacher werden. Das zieht natürlich nicht nur high networth Individuen an, sondern auch die breite Masse.

Demnach könnte die Währungsflucht und der Hedge gegen Krisenzeiten nicht nur von vermögenden Menschen getätigt werden. Menschen jeder Wohlstandsklasse könnten einen Teil ihres Vermögens in Bitcoin sichern.

Bregrenztes Angebot und niedrigere Inflation

Zudem liegt die maximale Anzahl bei Bitcoin bei 21 Millionen Stück. Im Gegensatz dazu, ist das übrige Gold nur eine Schätzgröße, und keine definitive, mathematisch beweisbare Größe. Zwar wird angenommen, es gibt noch etwa 57.000 Tonnen an Gold, welches noch nicht abgebaut wurde, jedoch bleiben die absoluten Goldvorräte dieser Erde eine Dunkelziffer.

Darüber hinaus ist die Inflationsrate von Bitcoin nicht nur niedriger als die von Gold, sondern auch wesentlich konstanter und vorhersehbarer. Während die Menge an neuem Gold, die in das zirkulierende Angebot fließt, stets von dem Abbau von Gold abhängt, und somit stark fluktuiert, ist die Inflation von Bitcoin durch das Block Halving durchaus vorhersehbar.

Bitcoin und Gold: Ein Bild von BeInCrypto.com
Bitcoin und Gold: Ein Bild von BeInCrypto.com

Transport und Lagerung

Des Weiteren birgt Bitcoin noch weitere Vorteile, über die viel zu selten gesprochen werden. Einer der größten Stärken von Bitcoin gegenüber Gold ist die Transportierbarkeit und Lagerung. Gold zu besitzen, ohne tatsächliche das physische Gold zu besitzen, ist hochriskant. Sollte man das Gold also physisch besitzen, muss es sicher verwahrt werden. Die Lagerung kann entweder durch Dritte durchgeführt werden, was Kosten verursacht und ebenfalls ein Risiko birgt, oder von einem selbst. Lagert man das Gold selbst, braucht man mindestens einen sicheren Tresor, und sollten die falschen Personen von der Goldlagerung erfahren, birgt das natürlich auch das Risiko eines Raubüberfalls.

Zugänglichkeit und Teilbarkeit

Aber selbst wenn es ideal verläuft, was passiert mit dem Gold, wenn man das Land verlassen muss? Es ist deutlich schwieriger, eine große Menge Gold über den Flughafen zu transportieren, als eine digitale Wallet, von der nicht einmal jemand etwas erfahren muss. Die Zugänglichkeit von Bitcoin beschränkt sich übrigens nicht nur auf das Internet. Bitcoins können sogar nur mit Radiowellen empfangen und versendet werden.

Außerdem ist Bitcoin auch in seiner Teilbarkeit überlegen. Ein Goldbarren lässt sich beschwerlicher teilen, als ein Bitcoin. Bitcoin können nämlich in jeden erdenklich kleinen Teil geteilt werden. Man kann beispielsweise auch 0,0000001 Bitcoin kaufen, versenden und lagern.

Kurz zusammengefasst, ergeben sich folgende Punkte, in denen Bitcoin Gold überlegen ist:

  • Wachstumspotenzial

  • Inflationsrate

  • Übertragbarkeit, Teilbarkeit

  • Tansport

  • Lagerung

  • Anonymität

  • Zugänglichkeit

Hier geht es zur letzten Bitcoin Analyse von BeInCrypto.

Der Beitrag Gold ist gut, Bitcoin ist besser erschien zuerst auf BeInCrypto.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.