Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 3 Minuten

Globales Bündnis will urbane Wasserkrise und Klimawandel durch öffentlich-private Kooperation bekämpfen

·Lesedauer: 7 Min.

Unternehmen, politische Entscheidungsträger, Städte und Bürger werden Innovationen entwickeln und skalieren, die den Wasserverbrauch der Haushalte und die Transformation auf Systemebene transformieren

Die heute ins Leben gerufene 50L Home Coalition (Coalition) ist eine globale handlungsorientierte Plattform, die sich mit zwei der drängendsten Herausforderungen der Welt befasst: Wassersicherheit und Klimawandel. Dieses globale Bündnis zielt darauf ab, die Zukunft des Wassers neu zu erfinden und die Sicht auf den häuslichen Wasserverbrauch zu ändern, indem ein wassersparender Lebensstil – ein Wasserverbrauch von 50 Liter pro Person – zu einem unwiderstehlichen Ziel für alle gemacht wird.

Die Welt befindet sich in mitten einer urbanen Wasserkrise, und der Druck auf unsere begrenzten Ressourcen nimmt weiter zu. 70 Prozent der 20 Megastädte der Welt sind bereits von Wasserknappheit oder Dürre betroffen, die die Wirtschaftsentwicklung behindert, die Gesundheit bedroht und die Ungleichheit verschärft. Der durchschnittliche Haushalt eines entwickelten Landes ist höchst ineffizient: Der durchschnittliche Pro-Kopf-Wasserverbrauch beträgt bis zu 500 Litern pro Tag. Da schätzungsweise 16 Prozent des gesamten Energieverbrauchs im Haushalt auf Wasser entfallen, trägt dieser unverhältnismäßig hohe Wasserverbrauch außerdem zum Klimawandel bei.

Die Coalition wird politische Maßnahmen, Technologien und branchenübergreifende Zusammenarbeit vorantreiben, um einen verantwortungsbewussten Wasserverbrauch in Privathaushalten und Geschäftsgebäuden als strategischen Hebel zur Umgestaltung des städtischen Wassermanagements zu fördern. Die Coalition, die von der 2030 Water Resources Group (2030 WRG), dem World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) und dem Weltwirtschaftsforum gegründet wurde, wird geleitet von einer Gruppe aus Vertretern der Privatwirtschaft, des öffentlichen Sektors und der Zivilgesellschaft, darunter Arcadis, Electrolux, Engie, Kohler, Procter & Gamble und Suez. Unter der Leitung des Boards wird Braulio Eduardo Morera ab 15. Dezember die 50L Home Coalition als Direktor führen.

Die Coalition wird in vier wichtigen Segmenten zusammenarbeiten, um die Fortschritte bei der Verwirklichung der UN-Nachhaltigkeitsziele 6 (sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen), 12 (verantwortungsvoller Konsum und Produktion) und 13 (Klimaschutz) zu forcieren:

  • Innovation: Entwicklung von Lösungen zur Verbesserung der Wassereffizienz in Privathaushalten und innerhalb des breiteren städtischen Wassersystems.

  • Bildung: Neugestaltung der Beziehung des Menschen zum Wasser und Anregung zu Verhaltensänderungen des Lebensstils im Alltag.

  • Umsetzung: Start von Pilotprojekten in Städten mit überlasteter Wasserversorgung zur Mobilisierung lokaler Interessengruppen und Finanzierungslösungen.

  • Politik und Regulierung: Förderung politischer, regulatorischer und industrieller Rahmenbedingungen, um den Wasserverbrauch der Haushalte zu reduzieren.

Durch die Unterstützung der Zusammenarbeit in diesen vier Bereichen wird die Coalition den verantwortungsvollen Wasserverbrauch der Haushalte in den Mittelpunkt der Strategien der Städte für Klimaschutz, Wassersicherheit und Versorgungssicherheit machen.

„Unsere Marken erreichen fünf Milliarden Menschen auf der ganzen Welt, und mit dieser Größenordnung geht die Verantwortung einher, unsere Produkte weiterhin innovativ zu gestalten, um Energie, Wasser und natürliche Ressourcen zu sparen", so Shailesh G. Jejurikar, Chief Executive Officer, Fabric and Home Care, Procter & Gamble und Ko-Chair der Coalition. „Wir brauchen eine enge Zusammenarbeit als je zuvor zwischen Unternehmen, Regierung und Zivilgesellschaft, um 50 Liter täglichen Wasserverbrauch pro Person Wirklichkeit werden zu lassen."

„Wir werden unsere globale Präsenz, unser wasserchemisches Fachwissen und unsere Innovationskraft bei wasser- und energieeffizienten Produkten für die Ziele der 50L Home Coalition einsetzen, um positive Veränderungen zu beschleunigen", kommentiert Virginie Helias, Chief Sustainability Officer, Procter & Gamble. „Wir müssen im Rahmen einer öffentlich-privaten Kooperation mit der gesamten Wasser-Wertschöpfungskette zusammenarbeiten, und wir brauchen Städte und Bürger, die sich engagieren. Indem wir den Lebensstil der Menschen in ihren Wohnungen grundsätzlich überdenken, können wir diese ehrgeizige und inspirierende Vision mit Leben erfüllen und gemeinsam unser Zuhause schützen."

„Die 50L Home Coalition ist ein hervorragender Ansatz, um Verbraucher zu motivieren und aufzuklären, damit sie für Zuhause und den Planeten insgesamt besser mit Wasser umgehen lernen", berichtet David Kohler, Präsident und CEO von Kohler Co. „Diese Chance treibt uns noch weiter an, innovativ zu sein und die nächste Generation wassersparender Produkte und Lösungen bereitzustellen, die unseren Kunden und Partnern einen transformativen Wert bieten. Wir freuen uns darauf, unseren Beitrag zu leisten und mit anderen zukunftsorientierten Organisationen zusammenzuarbeiten, die ebenfalls bereit sind, positive Veränderungen herbeizuführen."

„Es ist immer noch Zeit, um zu verhindern, dass unseren Städten das Wasser ausgeht, aber wir müssen gemeinsam handeln", so Peter Oosterveer, Global Chief Executive bei Arcadis. „Wenn es uns gelingt, den Wasserverbrauch jedes Menschen auf etwa 50 Liter pro Tag zu reduzieren, können wir dazu beitragen, diese Ressource für künftige Generationen zu erhalten und einen positiven Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel zu leisten. Aus diesem Grund ist Arcadis der 50-Liter-Koalition beigetreten und ergreift Maßnahmen, die dazu beitragen, allen Menschen Zugang zu sauberem Wasser zu verschaffen."

„Die Wasserproblematik hat sich von einer schwer lösbaren zu einer komplexen Herausforderungen entwickelt. Themen wie Wasser, Gesundheit, Ernährung, Klima, Energie und Landwirtschaft sind alle miteinander verbunden und lassen sich nicht individuell lösen", kommentiert Annelise Avril, Senior VP Innovation, Digital Transformation & Research bei SUEZ. „Keine einzelne Interessengruppe hat die alleinige Antwort auf das Problem. SUEZ tritt der 50L Home Coalition bei, weil wir davon überzeugt sind, dass wir unsere Kräfte bündeln und unsere Fähigkeiten und Expertise vereinen müssen, um effiziente Lösungen zu finden."

„2030 WRG bringt ein Multi-Stakeholder-Kooperationsmodell ins Spiel, das den Wandel durch kollektives Handeln vor Ort voranbringt", so Karin Krchnak, Programmmanagerin bei 2030 WRG. „Wir freuen uns, der 50L Home Coalition beizutreten, um die Nutzung und Wertschätzung von Wasser zu verändern – insbesondere in urbanen Zentren, da Städte zunehmend mit dem Risiko einer unsicheren Wasserversorgung konfrontiert sind, das von Regierungen, Privatsektor und Zivilgesellschaft geteilt wird."

„Die Pandemie von 2020 hat die Bedeutung von Wasser als wertvolles Gut für die öffentliche Gesundheit noch stärker ins Licht gerückt. Im Haushalt brauchen wir Wasser zum Kochen, Reinigen, Trinken und zur Hygiene", erläutert Peter Bakker, Präsident und CEO beim World Business Council for Sustainable Development. „Die Wirtschaft bietet bereits Lösungen an, die den Bedarf an Wasser im Haushalt reduzieren und eliminieren. Aber wir können noch viel mehr leisten. Mit der 50L Home Coalition wollen wir die Einführung praktischer Lösungen für mehr Nachhaltigkeit, die die Haushalte erreichen und systemische Veränderungen in Gang bringen, beschleunigen und skalieren."

„Da die Städte weltweit unter zunehmendem Druck stehen, den Bedarf an konkurrierenden Wasserressourcen zu decken, ist es von entscheidender Bedeutung, unsere städtischen Wassersysteme neu zu erfinden, damit sie widerstandsfähiger und ressourceneffizienter werden", so Dominic Waughray, Managing Director beim Weltwirtschaftsforum. „Ein systemischer Wandel lässt sich am besten durch Multi-Stakeholder-Kooperationen und die Förderung von Zusammenarbeit und Innovation über eine vielfältige Gruppe von Führungspersönlichkeiten hinweg erreichen – die 50L Home Coalition ist eine faszinierende globale Aktionsplattform, die diese Vision Wirklichkeit werden lässt."

„Die 50L Home Coalition bietet die Chance, Innovationen zu beschleunigen, um den Haushalten einen angemessenen und verantwortungsvollen Umgang mit Wasserressourcen zu erleichtern", ergänzt Braulio Eduardo Morera, Direktor der 50L Home Coalition. „Ich freue mich über die Aussicht, die Fähigkeiten des Privatsektors, des öffentlichen Sektors und der Zivilgesellschaft bündeln zu können. Gemeinsam werden wir eine starke Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern, nationalen und regionalen Führungspersönlichkeiten und Innovatoren aufbauen, um die Städte bei den notwendigen Anpassungen an den Klimawandel und der Vermeidung akuter Wasserkrisen zu unterstützen."

Eine grundlegende Veränderung der Wassernutzung in den Haushalten kann kein Unternehmen und keine Organisation alleine erreichen. Die Coalition lädt visionäre Führungspersönlichkeiten aus Unternehmen, Städten oder der Zivilgesellschaft, die sich der Lösung der städtischen Wasserkrise und der Bekämpfung des Klimawandels verschrieben haben, dazu ein, der Coalition beizutreten. Um mehr über die Projekte, Mitglieder oder Veranstaltungen der Coalition zu erfahren, besuchen Sie 50lhome.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201027006181/de/

Contacts

Rachel Stand
Hill + Knowlton Strategies
Rachel.Stand@hkstrategies.com
(516) 761- 5892