Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 43 Minute

Gewinnrückgang für Google-Mutter Alphabet

MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) - Der Google <US02079K1079>-Mutterkonzern Alphabet <US02079K3059> hat das vergangene Quartal mit einem Gewinnrückgang abgeschlossen. Der Überschuss sank im Jahresvergleich von 18,5 auf 16 Milliarden Dollar, wie der Internet-Riese am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz legte unterdessen um 13 Prozent auf 69,7 Milliarden Dollar (68,9 Mrd Euro) zu.

Der wichtigste Bereich des Konzerns - das Werbegeschäft von Google - wuchs im Jahresvergleich um 11,6 Prozent auf 56,3 Milliarden Dollar. Mit der hohen Inflation und der schwächelnden Wirtschaft zeichnet sich ein Abschwung bei Online-Werbeausgaben ab, da Unternehmen auf die Kostenbremse treten. Bei der Video-App Snapchat machte sich das mit der bisher langsamsten Wachstumsrate bemerkbar. Eine Frage ist, ob auch die beiden Giganten Google und Facebook die Abkühlung zu spüren bekommen - oder ihre Größe und Effizienz sie für Werbekunden gerade in der aktuellen Situation attraktiver macht.

Das Geschäft mit Werbung im Umfeld von Googles Internet-Suche wuchs um 13,5 Prozent auf rund 40,7 Milliarden Dollar. Die Erlöse auf der Video-Plattform Youtube legten um 4,8 Prozent auf gut 7,3 Milliarden Dollar zu.

Obwohl Google Erwartungen der Analysten verfehlte, legte die Aktie im nachbörslichen Handel zeitweise um gut zwei Prozent zu.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.