Suchen Sie eine neue Position?

Gewinn von Intel im vierten Quartal um 27 Prozent gesunken

New York (dapd). Der Gewinn des weltweit größten Chipherstellers Intel ist im vierten Quartal um 27 Prozent gesunken. Der Reingewinn ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 3,36 Milliarden auf 2,47 Milliarden Dollar (1,86 Milliarden Euro), oder 48 US-Cent pro Aktie, zurück, wie der Konzern mit Sitz im kalifornischen Santa Clara am Donnerstag mitteilte. Damit übertraf das Unternehmen die Erwartungen von Analysten, die mit einem Ergebnis von 45 Cent pro Aktie gerechnet hatten.

Grund für den Gewinnrückgang waren sinkende Absatzzahlen im PC-Geschäft. Immer mehr Verbraucher wenden sich vom klassischen PC ab und entscheiden sich für Smartphone- oder Tablet-Modelle, die häufig keinen Prozessor von Intel benötigen.

Der Umsatz des Konzerns sank im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2012 um drei Prozent auf 13,5 Milliarden Dollar (10,2 Milliarden Euro).

© 2013 AP. All rights reserved