Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    28.029,57
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    43.444,68
    -649,02 (-1,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     
  • S&P 500

    4.538,43
    -38,67 (-0,84%)
     

Gewerkschaftskongress mit Scholz, Baerbock, Lindner und Laschet

·Lesedauer: 1 Min.

HANNOVER (dpa-AFX) - Die Spitzenpolitiker Olaf Scholz (SPD), Annalena Baerbock (Grüne), Christian Lindner (FDP) und Armin Laschet (CDU) werden am Mittwoch (10.00 Uhr) bei einem Gewerkschaftskongress in Hannover erwartet. Zuerst soll der Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten, Scholz, bei der Veranstaltung der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) eine Rede halten. Danach folgen Beiträge der Vorsitzenden der beiden möglichen Koalitionspartner von Grünen und FDP, Baerbock und Lindner. Am frühen Abend wird der CDU-Vorsitzende Laschet erwartet.

Bei dem Kongress geht es etwa um klimagerechte Transformation sowie Digitalisierung. "Es braucht eine gemeinsame und entschlossene Antwort auf den Klimawandel, das ist die entscheidende Herausforderung unsere Zeit. Wir werden unser Land modernisieren hin zu Klimaneutralität, um unseren Wohlstand zu sichern und die Chancengerechtigkeit zu erhöhen", sagte Scholz auf dpa-Anfrage. FDP-Chef Lindner meinte: "Aus Sicht der FDP müssen wir stärker auf Markt als auf Staat bei der Transformation setzen. Dazu müssen private Investitionen aktiviert und beschleunigt werden." Ein Instrument dafür könnten Abschreibungen auf Investitionen in Anlagegüter sein. Die Industriegewerkschaft hat nach eigenen Angaben mehr als 600 000 Mitglieder.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.