Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 52 Minute
  • Nikkei 225

    26.632,59
    +85,54 (+0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    32.223,42
    +26,76 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    29.072,81
    -162,43 (-0,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    682,05
    +439,37 (+181,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.662,79
    -142,21 (-1,20%)
     
  • S&P 500

    4.008,01
    -15,88 (-0,39%)
     

Gewerkschaftsaktionen am Tag der Arbeit - auch linke Szene aktiv

BERLIN/DÜSSELDORF/HAMBURG (dpa-AFX) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat den Tag der Arbeit am Sonntag in diesem Jahr unter die Überschrift "GeMAInsam Zukunft gestalten" gestellt. Bei der Hauptkundgebung in Berlin soll der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann auftreten. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wird bei der DGB-Kundgebung in Düsseldorf erwartet. In Nordrhein-Westfalen wird in zwei Wochen ein neuer Landtag gewählt. Im Aufruf des DGB heißt es: "Die Arbeitswelt steht vor großen digitalen und ökologischen Aufgaben. Doch wir können sie mitbestimmen. Der Wandel muss aber gemeinsam mit den Beschäftigten gestaltet werden: sozial, ökologisch, demokratisch."

Neben den DBG-Veranstaltungen stehen vor allem in Berlin und Hamburg zahlreiche weitere Veranstaltungen an - von Motorrad- oder Fahrrad-Korsos über Corona-Proteste bis hin zu vor allem Aktionen der linken und linksradikalen Szene. In Berlin gilt die besondere Aufmerksamkeit der Polizei der Demonstration "Revolutionärer Erster Mai" im Bezirk Neukölln. Erwartet werden bis zu 20 000 Teilnehmer. In vergangenen Jahrzehnten war es dabei zu Gewaltausbrüchen von Linksautonomen gekommen. Die Polizei ist am gesamten Wochenende in der Hauptstadt mit 6000 Beamten im Einsatz.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.