Blogs auf Yahoo Finanzen:

Gewerkschaft verlangt 6,6 Prozent mehr Lohn für Bauarbeiter

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
IGG.L615,500,00

Frankfurt/Main (dapd). Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert für die rund 750.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe 6,6 Prozent mehr Lohn. Die Baubranche werde im laufenden Jahr deutlich stärker wachsen, begründete die Gewerkschaft am Donnerstag in Frankfurt am Main die Höhe der Tarifforderung für die anstehenden Verhandlungen. Die Arbeitgeber reagierten ablehnend.

Als Begründung für die hohe Forderung führte der stellvertretende IG (London: IGG.L - Nachrichten) -BAU-Vorsitzende Dietmar Schäfers an: "Die Beschäftigten haben zu Recht die Erwartung, dass sie an dieser Entwicklung fair beteiligt werden. Außerdem muss die Steigerung der Arbeitsproduktivität der Bauleute gerecht bewertet werden." Im Schnitt liege diese bei rund zwei Prozent pro Jahr und werde oft viel zu wenig geschätzt. Neben diesen Argumenten müsse auch die allgemeine Preissteigerung in die Anhebung der Löhne einfließen.

Dagegen sagte der Verhandlungsführer der Arbeitgeber und ZDB-Vizepräsident, Frank Dupré, maßgeblich für die Lohnsteigerungen dürften nicht die steigenden Umsätze der Branche sein, sondern allein die Erträge der Betriebe, die unverändert niedrig seien. Denn Kostensteigerungen, etwa beim Material, hätten die Bauunternehmen nicht angemessen an die Auftraggeber weitergeben können.

"Insbesondere sehen wir keinen Nachholbedarf", sagte Dupré. Das Tarifeinkommen der Facharbeiter im deutschen Baugewerbe sei in den vergangenen zehn Jahren um 6.500 Euro oder 20 Prozent gestiegen. Die tariftreuen Betriebe hätten ohnehin schon unter dem Wettbewerb der Unternehmen zu ächzen, die die Mindestlöhne ignorierten.

Verhandlungsauftakt ist am 20. Februar 2013 in Wiesbaden.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

  • Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung
    Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung

    Google und Facebook erhöhen im Wettlauf um die globale Internet-Versorgung das Tempo: Google kauft den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace, an dem zuvor auch Facebook interessiert gewesen sein soll. Ein Preis wurde am Montag nicht genannt.

  • Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an
    Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an

    Die Beteiligung am chinesischen Börsenkandidaten Alibaba erweist sich einmal mehr als Glücksfall für Yahoo.

  • «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen
    «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen

    Einige Internetdienste haben die gravierende Sicherheitslücke «Heartbleed» auch nach einer Woche noch nicht geschlossen.

  • Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»
    Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»

    Der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer, Mathias Döpfner, sieht die wachsende Macht des Internet-Konzerns Google mit Sorge.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »