Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    14.440,16
    +59,25 (+0,41%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.779,18
    +15,94 (+0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    31.802,44
    +306,14 (+0,97%)
     
  • Gold

    1.699,30
    +21,30 (+1,27%)
     
  • EUR/USD

    1,1908
    +0,0055 (+0,46%)
     
  • BTC-EUR

    45.440,03
    +3.249,41 (+7,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.091,76
    +67,56 (+6,60%)
     
  • Öl (Brent)

    65,91
    +0,86 (+1,32%)
     
  • MDAX

    31.595,70
    +284,77 (+0,91%)
     
  • TecDAX

    3.286,87
    +34,83 (+1,07%)
     
  • SDAX

    15.109,13
    +159,13 (+1,06%)
     
  • Nikkei 225

    29.027,94
    +284,69 (+0,99%)
     
  • FTSE 100

    6.753,84
    +34,71 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    5.914,34
    +11,35 (+0,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.609,16
    -310,99 (-2,41%)
     

Gesundheitsministerium: Bis 22. Februar weitere 5 Millionen Impfdosen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bis zum 22. Februar werden nach Angaben des Gesundheitsministeriums laut der Hersteller Biontech <US09075V1026>, Moderna <US60770K1079> und Astrazeneca <GB0009895292> mindestens weitere 5 Millionen Impfdosen an die Bundesländer geliefert. Das teilte das Ministerium am Samstag auf Twitter mit. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sprach auf Twitter von guten Nachrichten nach einem schwierigen Start.

Nach Angaben des Ministeriums wurden seit Beginn der Impfkampagne vor fünf Wochen in Deutschland über 3,5 Millionen Impfdosen ausgeliefert und 2,2 Millionen verimpft.

Die Bundesregierung war wegen der schleppend angelaufenen Corona-Impfungen in die Kritik geraten. "Der Start der Impfkampagne war schwierig", hatte Spahn am Freitag in Berlin gesagt. Es habe weniger Impfstoff gegeben als aus EU-Bestellungen erwartet.