Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 35 Minuten
  • DAX

    14.190,51
    +4,57 (+0,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.735,70
    -5,81 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    32.654,59
    +431,17 (+1,34%)
     
  • Gold

    1.817,30
    -1,60 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0522
    -0,0033 (-0,32%)
     
  • BTC-EUR

    28.458,72
    -827,85 (-2,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    671,77
    +429,09 (+176,81%)
     
  • Öl (Brent)

    114,01
    +1,61 (+1,43%)
     
  • MDAX

    29.368,46
    -2,04 (-0,01%)
     
  • TecDAX

    3.089,80
    -20,74 (-0,67%)
     
  • SDAX

    13.347,84
    -32,11 (-0,24%)
     
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • FTSE 100

    7.522,23
    +3,88 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    6.421,59
    -8,60 (-0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.984,52
    +321,73 (+2,76%)
     

Gerry Weber International AG: Verlust des hälftigen Grundkapitals

DGAP-News: Gerry Weber International AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Gerry Weber International AG: Verlust des hälftigen Grundkapitals
13.05.2022 / 17:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Verlust des hälftigen Grundkapitals: GERRY WEBER International AG informiert Kapitalmarkt

Halle/Westfalen, 13. Mai 2022 – Der Vorstand der GERRY WEBER International AG hat im Rahmen der Prüfung des Jahresabschlusses des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2021 festgestellt, dass ein Verlust in Höhe von -5.078 T€ erwirtschaftet wurde und damit ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals in der GERRY WEBER International AG eingetreten ist. Darüber informierte das Unternehmen den Kapitalmarkt heute in einer Adhoc-Mitteilung.

Dabei handele es sich um einen rein bilanziellen Effekt im Einzelabschluss der AG, im Wesentlichen bedingt durch die Übernahme von Verlusten der GERRY WEBER Retail GmbH. Das operative Geschäft der Gruppe wird dadurch auskunftsgemäß nicht beeinflusst – insbesondere ist die Lieferfähigkeit und Liefertreue sichergestellt. Aufgrund der erhaltenen Überbrückungshilfe von EUR 29,1 Mio. verfüge GERRY WEBER über eine stabile Liquidität.

Gründe für den Verlust sind primär die Übernahme der Verluste der GERRY WEBER Retail GmbH in Höhe von -29.393 T€ aufgrund des zwischen der Gesellschaft und der GERRY WEBER Retail GmbH bestehenden Gewinnabführungsvertrags und die Abschreibungen auf Beteiligungsbuchwerte aufgrund von schlechteren Rentabilitätserwartungen der Tochtergesellschaften der GERRY WEBER International AG in Höhe von -5.282 T€. Die hohen Verluste der GERRY WEBER Retail GmbH liegen neben den durch die zwei Jahre anhaltende Corona-Pandemie bedingten Schließungen von Geschäften vor allem in Drohverlustrückstellungen für einzelne Geschäfte in Höhe von -10.174 T€ und in einem negativen Effekt aufgrund der Verschmelzung der TB Fashion GmbH auf die GERRY WEBER Retail GmbH in Höhe von -6.397 T€.

Die GERRY WEBER International AG geht weiterhin davon aus, dass die am 31. März 2022 vorab veröffentlichten vorläufigen Konzernzahlen ohne wesentliche Veränderungen im geprüften Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2021 enthalten sein werden. Auch geht die Gesellschaft weiterhin davon aus, das Jahresergebnis 2021 und die Ergebnisse für das erste Quartal 2022 am 30. Mai 2022 zu veröffentlichen.

Der Vorstand wird unverzüglich eine Hauptversammlung einberufen, um den Aktionären gemäß § 92 Abs. 1 AktG den Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals anzuzeigen.

Über die GERRY-WEBER-Gruppe

Die GERRY WEBER International AG mit Sitz in Halle/Westfalen ist mit weltweit rund 2.200 Mitarbeiter*innen eines der größten Mode- und Lifestyleunternehmen Europas. Das Unternehmen vertreibt weltweit trendorientierte Mode im Modern Classic Mainstream in 59 Ländern. Zur GERRY-WEBER-Gruppe gehören neben der gleichnamigen Marke GERRY WEBER die jüngere Marke TAIFUN und die Plus-Size-Marke SAMOON. Weiterführende Informationen finden Sie online unter: www.gerryweber.com

Pressekontakt
Kristina Schütze
Head of Corporate Communications / Pressesprecherin
Tel: +49 5201 185 320
Mobil: +49 172 577 5436
Mail: kristina.schuetze@gerryweber.com

Kontakt Investor Relations
Dr. Andrea Rolvering
Investor Relations
Mobil: +49 157 57103411
Mail: andrea.rolvering@gerryweber.com


13.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Gerry Weber International AG

Neulehenstraße 8

33790 Halle/Westfalen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)5201 185-0

Fax:

+49 (0)5201 5857

E-Mail:

ir@gerryweber.com

Internet:

http://group.gerryweber.com

ISIN:

DE000A255G36

WKN:

A255G3

Börsen:

Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard)

EQS News ID:

1352563


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.