Suchen Sie eine neue Position?

Gericht: Beschlüsse der Deutsche-Bank-Hauptversammlung ungültig

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
DBK.DE29,94+0,50

Frankfurt/Main (dapd). Das Landgericht Frankfurt am Main hat Beschlüsse der diesjährigen Hauptversammlung der Deutschen Bank (Xetra: 514000 - Nachrichten) aus formalen Gründen für ungültig erklärt. Darunter sei auch die Wahl des neuen Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Achleitner, erklärte ein Gerichtssprecher am Dienstag. Einem Aktionärsvertreter sei auf der Hauptversammlung nicht das Rederecht gewährt worden. "Das hat zwingend zur Folge, dass die Beschlüsse ungültig sind", sagte der Gerichtssprecher.

Die Bank kündigte Berufung an. "Wir halten das Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main für nicht zutreffend und werden nach Vorliegen der Urteilsbegründung geeignete Rechtsmittel prüfen", erklärte ein Sprecher der Deutschen Bank.

dapd