Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 56 Minuten
  • DAX

    14.310,43
    +45,87 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.926,81
    +5,54 (+0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    33.781,48
    +183,56 (+0,55%)
     
  • Gold

    1.813,10
    +11,60 (+0,64%)
     
  • EUR/USD

    1,0563
    +0,0003 (+0,03%)
     
  • BTC-EUR

    16.325,51
    +264,94 (+1,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    407,10
    +12,41 (+3,14%)
     
  • Öl (Brent)

    72,08
    +0,62 (+0,87%)
     
  • MDAX

    25.576,21
    +111,56 (+0,44%)
     
  • TecDAX

    3.046,85
    +3,36 (+0,11%)
     
  • SDAX

    12.315,85
    +24,47 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    27.901,01
    +326,58 (+1,18%)
     
  • FTSE 100

    7.465,26
    -6,91 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    6.648,98
    +1,67 (+0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.082,00
    +123,45 (+1,13%)
     

Vor geplanter Übernahme: Elon Musk betritt Twitter-Zentrale mit Waschbecken in der Hand

Elon Musk kam mit ungewöhnlichem Gepäck zu seinem ersten Besuch bei Twitter. - Copyright: Screenshot Twitter
Elon Musk kam mit ungewöhnlichem Gepäck zu seinem ersten Besuch bei Twitter. - Copyright: Screenshot Twitter

Die Übernahme von Twitter durch Elon Musk lief alles andere als glatt. Zunächst hatte Musk verkündet, den Kurznachrichtendienst zu kaufen, später wollte er einen Rückzieher machen – doch rechtlich konnte er von dem Kaufangebot nicht mehr zurücktreten. In dieser Woche wurde nun verkündet, dass das Geschäft bis Freitag abgeschlossen sein soll.

Auch Musk selbst scheint sich mit dem Deal anzufreunden. Er postete ein Video von sich selbst, in dem er den Twitter-Hauptsitz in San Francisco betritt und ein Waschbecken trägt.

Mit dem Video beweist er erneut seinen etwas speziellen Sinn für Humor, denn er schrieb dazu: "Ich betrete das Twitter-Hauptquartier – lass das mal sacken!" Im Original schrieb er "let that sink in". Sink bedeutete auf Englisch auch Waschbecken.

Musk fügte hinzu: "Ich treffe heute eine Menge cooler bei Twitter."

Am Mittwoch hatte Leslie Berland, Chief Marketing Officer und oberster Personalchef bei Twitter, eine E-Mail verschickt, in der sie die Mitarbeiter darüber informierte, dass Musk im Laufe der Woche im Büro sein werde. In der Mail hieß es:

"Hallo Team, wie ihr bald sehen oder hören werdet, ist Elon diese Woche im SF-Büro (San Francisco, die Redaktion), um sich mit Leuten zu treffen, durch die Gänge zu gehen und sich weiterhin mit der wichtigen Arbeit zu beschäftigen, die ihr alle leistet. Wenn ihr in SF seid und ihn hier seht, sagt hallo! Für alle anderen ist dies nur der Anfang vieler Treffen und Gespräche mit Elon, und Sie werden am Freitag direkt von ihm hören. Auch ich werde in Kürze im SF-Büro sein und freue mich darauf, Sie alle zu sehen!"

Musk änderte am Mittwoch auch seine Biografie auf Twitter in "Chief Twit". Anfang dieser Woche erklärte der Tesla-Chef auf Twitter, dass er wieder im "Gästezimmer/als Couch-Surfer im Haus eines Freundes im Silicon Valley" sei.

Dieser Text wurde von Tobias Heimbach aus dem Englischen übersetzt. Das Original lest ihr hier.